29. Juni 2014 — 13:12

Amsterdam - beautiful but dangerous!

Hey meine Lieben!

Ich war zwar schon im April in Amsterdam, aber ich möchte euch meine Eindrücke und Stories von dort nicht vorenthalten. Es hat also ein bisschen gedauert, aber hier nun ein Beitrag mit vielen Bildern aus Amsterdam, die zeigen, was für einen Eindruck ich von der Stadt bekommen habe. Dazu natürlich immer ein paar Worte und lustige Geschichten.

 

Leckere Snacks vom Hotel DoubleTree by Hilton, in dem ich das Wochenende gehaust habe. Die kleinen Snacks in der Mitte waren nationale Spezialitäten, allerdings kann ich euch nicht sagen, was das genau war, aber es hat sehr gut geschmeckt!

 

Die wundervolle Aussicht, die ich von meinem Hotelzimmer aus genießen durfte. Wow!

 

In Amsterdam gibt es wirklich viele Fahrräder und Fahrradfahrer. Es gibt sogar ein eigenes Parkhaus für Fahrräder! Vielleicht sind es sogar zu viele Fahrradfahrer...für mich jedenfalls. Da kam es nämlich direkt mal zu einem kleinen Malheur. War natürlich klar, dass nur mir wieder so etwas passiert!

Ich fuhr also im Taxi und wollte zu einem bestimmten Gebäude. Dazu musste man allerdings in eine kleine Gasse reinfahren, wo eigentlich überhaupt keine Taxis anhalten dürfen. Der Taxifahrer meinte trotzdem, dass er hier ganz kurz halten würde und ich dann schnell aussteigen solle. Das wollte ich auch tun - so schnell wie möglich aussteigen. Ich schaute mich kurz um (wegen der vielen Fahrradfahrer und Fußgänger), hatte aber in diesem Moment keinen anderen Verkehrsteilnehmer gesehen, machte die Türe also ruckartig auf und - BOOM!!!! Ich hatte einen Fahrradfahrer niedergestreckt!! OMG!! Ich war geschockt, wollte aussteigen und nach dem Fahrer schauen, als ich dann aber wieder versuchte auszusteigen, hätte ich fast noch einen zweiten Fahrradfahrer mitgenommen! Das war echt ein Schock!

Als ich dann endlich aussteigen konnte, hatte der niedergestreckte Fahrradfahrer sich aber schon wieder aufgerappelt. Ihm war zum Glück gar nichts passiert! Ich entschuldigte mich noch tausend Mal, aber er wollte, glaube ich, einfach nur weiterfahren. Wahrscheinlich sind die das in Amsterdam gewohnt und es war nicht das erste Mal, dass ihn einer zum Fallen brachte. Ein anderer Taxifahrer meinte nämlich, dass hier ständig Unfälle mit Fahrradfahrern passieren. Aber peinlich war die Sache erst einmal schon! Vor allem weil drumherum um das Geschehen natürlich eine Menschenmenge stand, da wir, glaube ich, an einer Bushaltestelle oder so standen. Nachdem der Schock weg war, ich vor lauter Peinlichkeit schnell von dem Platz geflüchtet bin und ich ja sicher wusste, dass dem Fahrradfahrer nichts passiert war, konnte ich auch schon wieder darüber lachen...

 

Die größte Überraschung war ja, dass ich erfahren hatte, dass "King's Day" in Amsterdam ist. Ein Nationalfeiertag in den Niederlanden. Ich hatte das vorher irgendwie total verpasst! Umso größer war die Überraschung dann. Die ganze Stadt war voller Menschen und eine einzige Party! So habe ich aber wirklich eine Menge erleben können! Natürlich war alles in orange getaucht und auch ich habe mich ein wenig ausgestattet um in der Menge nicht aufzufallen und standesgemäß mitfeiern zu können.

Die Leute haben sich schon mal einen Tag vorher ihr Plätzchen für den Königstag reserviert. Von diesen Beschriftungen war wirklich der ganze Gehweg voll!

 

Natürlich darf Käse in Amsterdam nicht zu kurz kommen!

 

Pommes: ein Muss in Amsterdam!

 

Ein süßes Hausboot.

 

Die Häuser sind mega kultig und süß!

 

In Amsterdam sollte man auf jeden Fall eine Bootstour machen. Ich habe es gemacht und es war wirklich mega schön!

 

Weitere Eindrücke...

 

Der abendliche Ausblick vom Hotelzimmer. So schön!

 

Das war mein kleiner Einblick in die Stadt Amsterdam, den ich aus den Eindrücken von diesem Wochenende dort gewonnen habe. Vielleicht habe ich euch ja ein bisschen inspiriert und der ein oder andere überlegt, einen Trip nach Amsterdam zu machen.

Ich muss wirklich sagen: Amsterdam ist einer der schönsten Städte, die ich bis jetzt gesehen habe!

 

 

 

Teilen

Kommentar hinterlassen