29. Mai 2016 — 12:39

Mein erstes Bloggerevent – Endlich bin ich Blogger! Juhuu!

BloggerBUREAU in Nürnberg

Tadaaaa!...Trommelwirbel...Ich habe mein erstes Bloggerevent hinter mir. Und ich lebe noch!

Letzten Sonntag war ich auf meinem ersten Bloggerevent, dem BloggerBUREAU in Nürnberg, und heute möchte ich euch davon erzählen. Vorab: Mir geht es gut, ich habe alles problemlos überstanden und möchte auch in Zukunft auf weitere Bloggerevents gehen. Es war nämlich ziemlich cool und vor allem sehr inspirierend für mich. Das muss ich definitiv öfter machen!

 

Soll ich es wirklich wagen?

Ein paar Wochen zuvor war ich – wie so oft – einmal wieder auf Facebook unterwegs. Ich scrolle, scrolle, scrolle, und scrolle...Halt!...da war doch was...zurück, zurück, zurück. Ein Bloggerevent? Cool! Und gar nicht einmal so weit weg. Das muss ich mir genauer anschauen. Gesagt, getan.

Letztendlich habe ich mich dazu entschlossen hinzugehen. Mehr noch, ich wurde sogar eingeladen und durfte als VIP zusammen mit anderen Bloggern schon vor allen anderen da sein. Wow! Ein wenig geehrt fühlte ich mich schon.

Zuerst war ich mir ja nicht so sicher, ob ich das hinbekomme, ohne mich zu blamieren. Die Gedanken in meinem Kopf einen Tag vorher haben mich nicht mehr in Ruhe gelassen. Wie wird es wohl? Finde ich Anschluss oder stehe ich nachher allein da? Blamiere ich mich, weil alle anderen Blogger erfahrener sind und mehr Know-how haben? Bla bla bla....

Im Nachhinein könnte ich mich für solche Gedanken selbst ohrfeigen. Die hätte ich mir nämlich wirklich sparen können. Das ist bei mir aber irgendwie immer so. Vorher mache ich mir tausend schlimme Gedanken, gehe mir damit selbst auf die Nerven und im Nachhinein ist es immer toll und ich hätte mir solche negativen Gedanken überhaupt nicht machen brauchen. Aber sag mir das mal einer vorher!

 

Das Event beginnt

Ich war nervös als ich zur Location gelaufen bin, ja. Aber ich habe direkt zwei Mädels gesehen und sie einfach angesprochen. Das war ein echter Glücksgriff! Wir haben uns gleich verstanden und ich wusste, ich gehöre für das Event einer kleinen Gruppe an und werde nicht allein dastehen. Zu unseren kleinen „Gang“ stieß dann auch noch ein weiteres nettes Mädel dazu. Und schon waren wir komplett.

Julia von juliary.de

Christina von cleolicious.de

Thao von lootieloosplasticworld.de

An dieser Stelle möchte ich schon mal sagen: Ich bin froh, Julia, Christina & Thao kennengelernt zu haben. Es war toll, den spannenden Tag mit diesen wunderbaren Mädels verbracht haben zu können. Da es bei ihnen auch das erste Bloggerevent war, konnten wir dieses Erlebnis gemeinsam teilen und hatten dieses erste Mal zusammen ;)

Zuerst gab es dann ein leckeres Frühstück. Die Organisatorin Anna von bureauSTYLE hat sich nicht lumpen lassen und für eine unglaublich leckere Versorgung gesorgt. Es hat wirklich an nichts gefehlt und man hatte eine wunderbare Auswahl. Zudem waren die Snacks auch noch so wunderschön angerichtet. Lecker, lecker, lecker! Wir haben es uns also schmecken lassen und uns für den Tag gestärkt. Und dann ging es auch schon mit dem Bloggersein richtig los.

 

Bloggeralltag = Arbeit, Arbeit, Arbeit

Die Arbeit eines Bloggers begann. Und Arbeit gab es an diesem Tag genug! Manche meinen wahrscheinlich, dass wir Blogger auf einem solchen Event einfach nur quatschen, uns verwöhnen lassen und lecker essen. Und solche Dinge gehören dazu, ja. Aber hauptsächlich ist es wirklich harte Arbeit. Das ganze Event über.

Als Blogger muss man zu jeder Zeit alles bereithalten. Spiegelreflexkamera, Smartphone, Vlogging-Kamera, und sonstige Geräte, mit denen man jeden Moment festhalten kann. Denn jeder Moment kann Gold wert sein. Man steckt also das Smartphone in die Hosentasche, hängt sich die Spiegelreflex um den Hals oder die Schulter und hält die Vlogging-Kamera in der Hand. Dazu kommen am besten noch coole Visitenkarten, die man sich auch noch in irgendeine Tasche steckt. Schließlich kann es jederzeit vorkommen, dass man schnell einmal eine Karte zücken muss.

Alle paar Sekunden macht man als Blogger dann Fotos. Am besten hat man am Ende eine große Auswahl an Bildern. Schließlich müssen einige gute Fotos dabei sein, die man für den Post dann nehmen kann. Die Leser wollen schöne und vor allem viele Aufnahmen sehen. Sie möchten miterleben können, wie das Event war. Und das geht nun mal durch Bilder am besten.

 

Vorträge, Shootings & Gespräche – Das Event ist in vollem Gang

Wir Mädels wechselten also zwischen verschiedenen Vorträgen, Fotos schießen, Gesprächen führen und möglichst viel aufschnappen hin und her. Nach jedem Vortrag packten wir unsere Gerätschaften zusammen und liefen rum, immer auf der Suche nach guten Fotomotiven. Schließlich wollte man den Tag mit allem was er brachte für den eigenen Blog festhalten. Zwischendurch unterhielten wir uns, lernten uns kennen und erfuhren vor allem auch viel von anderen Blogger-Mädels über das Bloggen und Fotografieren. Zumindest war das bei mir so. Ich habe einige Tipps von den Mädels mitnehmen können.

Und dann waren da noch die Vorträge. Vier an der Zahl. Der erste Vortrag drehte sich um Wordpress und wie man mit dem Tool einen eigenen Blog erstellt. Das meiste wusste ich schon, dennoch fand ich die Darbietung interessant. Als nächstes gab es dann eine offene Diskussion über Social Media. Diesen Beitrag fand ich super interessant und hilfreich. Nach diesem Vortrag sieht man die Social Media Kanäle nochmal viel wichtiger als zuvor an. Aus dem Beitrag nehme ich in erster Linie mit, dass ich als Blogger ganz genau wissen sollte, welchen Kanal ich für welchen Zweck verwende. Vortrag Nummer drei war die Vorstellung einer neuen App. Die App wurde uns genau erklärt und super präsentiert. Die Idee dahinter find ich klasse. Der letzte Beitrag war nochmal etwas ganz Anderes. Es ging hauptsächlich darum, dass man der CEO seines eigenen Lebens ist und alles daraus machen kann, was man selbst möchte. Das heißt also, lebt euer Leben so wie ihr – und nur ihr selbst – es möchtet, im Hinblick auf die Erfüllung der eigenen Selbstzufriedenheit. Für mich waren das sehr motivierende Worte, die zum Nachdenken und Handeln anregen.

 

Das Event neigt sich dem Ende zu

Nach all der getanen Arbeit und einer spannenden und lehrreichen Zeit, ging ein wunderschöner Tag leider langsam zu Ende. Wir waren gegen Ende auch alle ziemlich kaputt. Die Köpfe rauchten. Die Mädels und ich machten zum Abschluss noch einige Fotos – natürlich durfte ein standesgemäßes Selfie nicht fehlen – und packten dann auch nach und nach zusammen. Wir verabschiedeten uns voneinander und dann war es vorbei...mein erstes Bloggerevent.

 

Mein Fazit:

Ich bin sehr froh und auch ein wenig stolz auf mich, mein erstes Bloggerevent gemeistert zu haben – und das auch noch so erfolgreich! Ich freue mich, dass ich das nicht verpasst habe. Der Tag war für mich super spannend und ich nehme daraus so viel mit. Was genau? Hilfreiche Tipps und Tricks zum Bloggen und Fotografieren, neue tolle Bekanntschaften mit den lieben Blogger-Mädels und vor allem die Erkenntnis, dass ich mich als Blogger überhaupt nicht verstecken brauche.

 

Vielen Dank an alle, die das Event so toll gestaltet haben!

 

Hier seht ihr meinen ersten Vlog bzw. mein erstes Follow me around Video zum Bloggerevent BloggerBUREAU in Nürnberg:

Teilen
Hey meine Liebe, toller Artikel! Vielen Dank, dass du uns hast teilhaben lassen an diesem Event. Klingt wirklich faszinierend und auch ein bisschen nach viel Arbeit ;). Bisher hatte ich immer etwas Angst vor so etwas aber mit deinem Artikel hast du mich dazu inspiriert auch irgendwann mal an so einem Event teilzunehmen. Danke dir dafür. Herzliche Grüße Kristina
06.06.2016 - 16:32
Antworten: 1
Liebe Kristina, Vielen Dank für deine lieben Worte! Ich habe mich sehr über dein positives Feedback gefreut :) Ja, es war viel Arbeit, aber die hat soo viel Spaß gemacht! Freut mich sehr, dass ich dich ein wenig inspirieren konnte auch mal an solch einem Event teilzunehmen. Mach das auf jeden Fall! Du wirst hinterher stolz auf dich sein und dich gut fühlen :) Liebe Grüße, Maikikii
07.06.2016 - 12:40
Sehr interessanter Artikel. Blogge auch noch nicht so lange und habe bisher noch an keinem Blogger-Event teilgenommen. Daher war es für mich besonders spannend, quasi mal vorab hinter die Kulissen schauen zu dürfen. :-) Danke dafür! Liebe Grüße Carolin
21.06.2016 - 19:54
Antworten: 1
Hey Carolin, Vielen Dank für dein liebes Feedback! Ich freue mich, wenn ich dir mit meinem Beitrag einen kleinen Einblick geben konnte. LG Maikikii :)
21.06.2016 - 21:24
Super Beitrag! Ich wünsche dir alles Gugpte auf deinem Weg. Liebe Grüße Sarah
11.11.2016 - 23:45
Antworten: 1
Hi Sarah, Vielen lieben Dank! Ich wünsche Dir auch Alles Gute für deinen Weg! LG, Maikikii :)
12.11.2016 - 12:26

Kommentar hinterlassen