Logo

Gesundheit & Familie

Interessantes 1. März 2020

Leben mit dem PCO-Syndrom

Haarausfall oder sogar vermehrte Behaarung im Gesicht und am Oberkörper, fettige oder unreine Haut, Übergewicht und Unfruchtbarkeit - Das ist nur ein Teil der Symptome der Hormonstörung Polyzystisches Ovarialsyndrom (PCOS). Julia Schultz vereint ihr gesammeltes Wissen in diesem Buch – von der Einteilung in die verschiedenen PCO-Typen über die Erklärung zur richtigen Ernährungsweise für jeden PCO-Typ bis hin zu über 50 leckeren Rezepten. Immer mehr Frauen leiden an der häufigsten Hormonstörung im gebärfähigen Alter – man geht inzwischen von 10 % aus.  Die gute Nachricht: Mit der richtigen Ernährung ist es möglich, Hormone natürlich zu regulieren – ohne Pille oder andere Medikamente. Ein unglaublich hilfreiches und informatives Buch, das Frauen mit polyzystischem Ovarialsyndrom (PCOS) einen unschätzbaren Einblick gibt, wie sie die Krankheit durch eine Ernährungsumstellung bekämpfen können. Das Buch konzentriert sich auf die biologischen Grundlagen von PCOS und darauf, wie hormonelle Ungleichgewichte angegangen werden können, und bietet konkrete Maßnahmen und Ratschläge zur Bekämpfung der Erkrankung. 

In "Leben mit dem PCOS Syndrom" erklärt Schultz zunächst, die verschiedenen PCO-Typen und warum es so schwierig ist, damit umzugehen. Sie erklärt, welche Ernährungsumstellungen für den Umgang mit PCOS notwendig sind, einschließlich der Frage, welche Lebensmittel am besten geeignet sind, um Entzündungen zu reduzieren, den Hormonhaushalt auszugleichen und die Stoffwechselgesundheit zu verbessern. 

Schultz geht auch auf andere Aspekte des Umgangs mit PCOS ein, darunter Änderungen des Lebensstils wie die Reduzierung von Stress, Nahrungsergänzungsmittel, die zur Linderung der Symptome beitragen können, das Verständnis von Fruchtbarkeitsfragen und ihre persönliche Geschichte über ihren Kampf mit PCOS. Die Leserinnen und Leser sehen, wie Julia Schultz das Zepter selbst in die Hand nimmst, und ihnen das Gefühl von Stärke und Verständnis gibt. Dass ihre Situation nicht hoffnungslos ist, sondern sie hoffnungsvoll macht. 

Das Buch enthält zahlreiche Quellen für weitere Informationen und Unterstützung sowie Verweise auf Forschungsartikel, damit die Leser über die neuesten Entwicklungen bei der Behandlung von PCOS auf dem Laufenden bleiben können. Ich fand dies besonders hilfreich, da vieles von dem, was wir über die Behandlung dieser Krankheit wissen, noch im Entstehen begriffen ist, da die Forscher die Krankheit weiterhin eingehend untersuchen. 

Ein sehr aufschlussreiches und detailiertes Buch, wenn man sich über POCS informieren will. "Leben mit PCO-Syndrom:", ein hervorragendes Hilfsmittel für alle, die ihre Erkrankung besser verstehen und die Kontrolle über ihre eigene Gesundheit übernehmen möchten. Der umfassende und doch zugängliche Schreibstil des Buches spricht die Betroffenen direkt an und vermittelt wertvolles Wissen, das sie in ihrem Kampf gegen das Syndrom bestärkt. 

Julia Schultz ist eine zertifizierte Ernährungsspezialistin (CNS), zertifizierte Personal Trainerin (CPT), zertifizierte Beraterin für Gewichtsmanagement (CWMC) und Functional Diagnostic Nutrition Practitioner (FNP) aus Kalifornien, die mit Patientinnen arbeitet, die aufgrund von Erkrankungen wie dem polyzystischen Ovarsyndrom (PCOS) ein hormonelles Ungleichgewicht aufweisen. Sie hat einen Master-Abschluss in angewandter Gesundheitsphysiologie von der San Jose State University und verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Erforschung der Rolle der Ernährung bei der Prävention und Behandlung chronischer Krankheiten an großen Universitäten auf der ganzen Welt. Julia ist spezialisiert auf Biohacking durch Ernährung, Lebensstil, Bewegung, Schlafhygiene, Meditation/Achtsamkeitspraktiken und Nahrungsergänzung sowie auf andere Maßnahmen, die auf der Grundlage einer Ursachenanalyse speziell auf jeden einzelnen Patienten zugeschnitten sind.

Wie gefällt dir der Post? Teile ihn mit deinen freunden:

Schreibe einen Kommentar

Your message has been successfully sent. We will contact you shortly

back to the main page