Logo

Gesundheit & Familie

Interessantes 5. Januar 2004

Wir fressen uns zu Tode

Inspiriert von der hippokratischen Feststellung, dass unsere Lebensmittel unsere Heilmittel und unsere Heilmittel unsere Lebensmittel sein sollen, hat die russische Ärztin Galina Schatalova ein Konzept der natürlichen Gesundung entwickelt. In ihrem Buch "Wir essen uns zu Tode" überzeugt sie, dass der Mensch bei artgerechter Ernährung ein Lebensalter von 150 Jahren erreichen kann. Strikt wendet sie sich gegen die Kalorientheorie der ausgewogenen Ernährung, die der Natur des Menschen entgegensteht. Ihrer Darlegung zufolge ist der menschliche Organismus ausschließlich auf pflanzliche Nahrungsmittel festgelegt und benötigt zur Erhaltung des Grundstoffwechsels nicht mehr als 250 bis 400 Kalorien täglicher Nahrungszufuhr. Alles, was wir zuviel essen, belastet den Körper und muss von ihm „entsorgt“ werden, sodass der Mensch seine „normale Lebensdauer“ von 150 Jahren nicht erreicht.

Der Kerngedanke ist, dass unsere Nahrung nicht als Treibstoff, sondern als Medizin betrachtet werden sollte. Dr. Shatalova hat ihr Lebenswerk dem Beweis gewidmet, dass Menschen bis zu 150 Jahre alt werden können, wenn sie sich im Einklang mit ihrer Biologie ernähren. Sie liefert Beweise gegen die gängige Kalorientheorie einer ausgewogenen Ernährung, die ihrer Meinung nach unseren natürlichen Rhythmen zuwiderläuft und unseren Körper belastet, wenn wir zu viel Nahrung zu uns nehmen. Stattdessen zeigt sie, dass man sich pflanzlich ernähren und nicht mehr als 250-400 Kalorien pro Tag für den Grundbedarf des Stoffwechsels zu sich nehmen sollte. 

Die Autorin bietet uns eine völlig neue Perspektive, wie man optimale Gesundheit und Langlebigkeit erreichen kann und gibt detaillierte Anweisungen, wie man den von ihr vorgeschlagenen Ernährungsplan für optimale Gesundheit und Wohlbefinden befolgt, indem sie klare Anleitungen zu Portionsgrößen und Mahlzeitenplanung gibt. Außerdem erklärt sie die wissenschaftlichen Fakten, warum bestimmte Lebensmittel gut für uns sind und auf welche Bereiche der Ernährung man sich konzentrieren sollte, um ihre gesundheitlichen Vorteile zu maximieren. Außerdem widmet sie einige Abschnitte des Buches dem Verständnis von Heißhungerattacken, dem Gewichtsmanagement und der Vorbeugung von Krankheiten durch die richtige Ernährung - und das alles mit aufmunternden Anekdoten aus ihrer eigenen Lebensgeschichte. 

Dr. Galina Shatalova arbeitet seit 1994 im Gesundheitswesen und war an mehreren Forschungsprojekten beteiligt, die sich mit der innovativen Behandlung von Krebspatienten mit natürlichen Methoden befassten, einschließlich Ernährungsumstellung und Änderung des Lebensstils. Ihre Forschungsergebnisse wurden in mehreren Fachzeitschriften veröffentlicht, unter anderem im Nutrition & Food Science Journal, das sich ausschließlich mit natürlichen Heilmethoden befasst, die auf uralten pflanzlichen Heilmitteln oder neu erforschten Erkenntnissen über die Auswirkungen der Ernährung auf unser allgemeines Wohlbefinden basieren. 

"Wir essen uns zu Tode" bietet einen inspirierenden Fahrplan für ein längeres Leben bei optimaler Gesundheit, indem wir unsere tägliche Ernährung ändern - etwas, von dem jeder profitieren kann! Dr. Shatalovas revolutionäres Konzept zwingt uns dazu, neu darüber nachzudenken, was es bedeutet, Lebensmittel mit Bedacht zu konsumieren; es ermutigt uns, Lebensmittel zu wählen, mit denen wir uns körperlich UND geistig wohl fühlen, anstatt uns einfach vollzustopfen, bis wir keine Lust mehr haben.

Wie gefällt dir der Post? Teile ihn mit deinen freunden:

Schreibe einen Kommentar

Your message has been successfully sent. We will contact you shortly

back to the main page