4. März 2016 — 16:58

Yoga für Läufer

yoga fuer laeufer

Hallo meine Lieben,

In diesem Beitrag geht es um Yoga und wie Yoga die Leistung beim Joggen positiv beeinflussen kann. Yoga für Läufer beinhaltet einige tolle Übungen und bringt Läufer ihren Zielen im Lauftraining näher.

Ich persönlich mache nun schon seit längerem Yoga und es hilft mir vor allem sehr gut dabei, einfach mal zu entspannen, Sorgen zu vergessen und runterzukommen. Allerdings gehe ich auch gerne laufen und deshalb finde ich es echt super, dass ich durch bestimmte Yoga-Übungen meine Leistung beim Lauftraining verbessern kann. So kann ich außerdem zwei Sportarten, die ich gerne mache, miteinander kombinieren.

 

Yoga für Läufer – Warum Yoga für das Lauftraining gut ist

Yoga eignet sich für die Verbesserung des Lauftrainings deshalb so gut, weil Yogis und Läufer eines gemeinsam haben: eine gute Atemtechnik. Yoga kann zum einen dafür genutzt werden, um sich auf das Joggen optimal vorzubereiten oder um auch einfach einen Ausgleich zum Laufen zu schaffen.

Warum verbessert ausgerechnet Yoga die Leistung beim Laufen? Nun, bei allen Yoga-Übungen spielt die Atmung eine sehr große Rolle. Sie wird während der Yogaausübung immer mittrainiert. Dadurch wird automatisch die Lungenfunktion stetig verbessert – für Läufer natürlich optimal.

Yoga hat aber noch weitere tolle Vorteile zur Verbesserung des Lauftrainings. Begleitend zum Laufen, können Jogger zum Dehnen bestimmte Yoga-Übungen ausführen. Viele Übungen verbessern die Motorik und das allgemeine Körpergefühl. Der Laufstil wird dadurch effektiver. Zum Dehnen nach dem Lauf also einfach mal Yoga ausprobieren!

Beim Laufen wird der gesamte Bewegungsapparat gefordert und belastet. Deshalb sollte man immer schauen, dass dieser auch regelmäßig entlastet wird. Das funktioniert sehr gut mit Yoga. Durch verschiedene Yoga-Übungen können beispielsweise verklebte Faszien gelöst und Verkürzungen behandelt werden. Regelmäßiges Ausüben von Yoga kann so beim Laufen entstandene Schmerzen lindern oder vorbeugen, so dass erst gar keine Schmerzen am Bewegungsapparat aufkommen.

 

Yoga für Läufer – Die Übungen

Für das Lauftraining müssen verschiedene Körperpartien trainiert werden. Unter anderem zum Beispiel die Schenkel- und Wadenmuskulatur und die Rumpfmuskulatur. Andererseits sollte auch die Atmung mit speziellen Atemtechniken gekräftigt werden. Und nicht zu vergessen ist auch das Balancegefühl, dass intakt sein sollte. Natürlich ist auch eine gute Regeneration bei Läufern sehr wichtig.

Zu allen Teilen, die trainiert oder verbessert werden müssen, gibt es spezielle Übungen im Yoga. Hier einige dieser Yoga-Stellungen, die euch dabei helfen können, euer Lauftraining zu optimieren:

Für die Dehnung und Kräftigung:

Der Hund 

Der Bogen

 

Für die Atmung:

Pranayama (beinhaltet verschiedene Atemübungen)

Die Kobra

 

Für die Balance:

Der Krieger III

Der Adler

 

Für die Regeneration:

Der Schulterstand

Der Pflug 

 

Klar, es gibt noch viele weitere Yoga-Übungen für die einzelnen Bereiche. Das ist erst einmal ein kleiner Einblick für euch. Vielleicht möchte der ein oder andere unter euch, Yoga für Läufer einfach einmal ausprobieren.

Hat jemand schon mit Yoga für Läufer Erfahrungen gesammelt? Kommentiert gerne unter diesem Beitrag und teilt Erfahrungen und andere Anregungen zum Thema.

 

Yoga-Training für andere Sportarten

Was ich euch unbedingt noch erzählen möchte, ist, dass es nicht nur Yoga für Läufer gibt, sondern auch für andere Sportarten. Mit Yoga können beispielsweise auch Snowboarder, Skifahrer sowie Kletterer ihre Leistungen durch gezielte Übungen verbessern.

Zum Thema Yoga für Läufer und andere Sportler kann ich euch ein tolles E-Book ans Herz legen. Das E-Book „TOPLEVEL DANK YOGA – Workout-Tipps für Skifreaks, Boardrider, Cliffhanger und Laufjunkies“ könnt ihr kostenlos downloaden. Es wurde übrigens von absoluten Profis wie Yogaexperten, Leistungssportler und Mediziner zusammengestellt. Im Buch findet ihr wertvollen Inhalt, der euch verrät, in welchen Sportarten ihr eure Leistung durch Yoga steigern könnt und wie das geht. Schaut gerne mal rein!

 

 

 

Bildquelle Titelbild: © lkoimages / Fotolia.com

Teilen
Liebe Maikikii, besonderen Dank für deine Inspiration im eBook! Die Kombination von genau DEM Sport, den man liebt, mit Yoga macht - neben guter körperlicher Konstitution - einfach glücklich :) Auch wer erst damit anfangen möchte, kann mit Yoga von Anfang an viel richtig machen. Für DüsseldorferInnen, die mit dem Laufen beginnen möchten und Yoga mögen, gibt es bei schönem Wetter Yoga & Laufen für Anfänger am Strand (www.yogaps.de), Namaste
20.03.2016 - 19:26
Antworten: 1
Liebe Sabine, Vielen Dank für dein positives Feedback! Darüber freue ich mich sehr :) LG Maikikii
18.04.2016 - 12:29

Kommentar hinterlassen