The perfect Wake Up Makeup!

wakeup makeup Lifestyle

Manchmal hat man so Tage, an denen man aufwacht – wohl eher unfreiwillig, weil der Wecker klingelt – und sich nicht nur beschissen fühlt, sondern auch so aussieht. Zumindest denkt man selbst, man sieht furchtbar aus. Obwohl, oftmals zeichnen an solchen Tagen wirklich Augenringe und fade Haut das Gesicht. Vor allem, wenn man einfach viel zu wenig Schlaf hatte, der Abend davor oder gar die Nacht aus welchen Gründen auch immer sehr stressig war oder wenn es einem einfach gerade nicht so gut geht. Trotzdem möchte man einfach nicht, dass das jeder gleich sehen kann. Und genau deshalb gibt es das perfekte Wakeup Makeup!

Mit dem Griff zum richtigen Makeup und den passenden Tricks könnt ihr nämlich so einiges bewirken und auch an verschlafenen Morgen wach und frisch aussehen. Dazu braucht ihr gar keine außergewöhnlichen Makeup-Tools, sondern einfach nur ganz normale und alltägliche Schminke. Setzt ihr die richtig ein, zaubert ihr euch das ideale Wakeup Makeup und seht super wach aus – fast so, als könnten euch Stress und kurze Nächte überhaupt nichts anhaben!

Ich zeige euch nun Schritt für Schritt wie ihr euer perfektes Wakeup Makeup auftragt und gestaltet.

 

Wakeup Makeup in 8 Schritten

1. Foundation

Zuallererst tragt ihr eure ganz normale Foundation auf. Das könnt ihr entweder mit einem Pinsel, mit einem Schwämmchen oder einem Makeup-Ei tun. Ich benutze diesen ovalen Pinsel dafür. Für die Foundation ist das zurzeit einfach mein Lieblingspinsel. Ich kann das Makeup damit ganz easy auftragen. Schaut einfach, dass ihr die Foundation gleichmäßig auftragt und dass ihr nicht zu wenig nehmt, damit Unreinheiten und die fade Haut einfach schön verdeckt werden. Macht euch aber auch nicht zu viel Makeup aufs Gesicht. Es soll ja kein Abend-Makeup oder ähnliches werden. Verblendet alles gut und achtet darauf, dass keine Ränder entstehen.

Wakeup Makeup: Foundation I Augenbrauen-Makeup

 

2. Augenbrauenbürste I Brauengel I Fixing Gel I Highlighter

Die Augenbrauen dürfen bei einem Wakeup Makeup nicht fehlen! Denn, wenn diese betont sind, wirkt nicht nur die Augenpartie akzentuierter und offener, sondern auch das gesamte Gesicht wacher und gesünder. Zuerst verwende ich eine Bürste und bringe meine Augenbrauen damit in Form. Dann nehme ich Farbe zur Hand. Hier nutze ich das Augenbrauengel von Benefit und fülle damit meine Augenbrauen so aus, dass sie insgesamt voller und gleichmäßiger aussehen. Anschließend fixiere ich das Ganze mit einem durchsichtigen Augenbrauengel, damit die Härchen an Ort und Stelle bleiben. Und zu guter Letzt trage ich direkt unter den Brauen noch einen Highlighter auf. Das hebt die Augenbrauen optisch an und vergrößert insgesamt das Auge. Ich benutze hier den Highlighter-Stift von Benefit und verblende diesen mit einem kleinen Pinsel.

Wakeup Makeup: Augenbrauen-Makeup

 

3. Concealer I Finish/Fixing Powder

Absolut essentiell und mitunter das wichtigste Makeup-Tool für ein perfektes Wakeup Makeup ist natürlich der Concealer! Hier gibt es viele verschiedene Concealer-Varianten. Ich nutze einen Concealer-Stift und trage diesen vor allem unter die Augen, auf die Stirn, auf und direkt unter die Nase sowie auf das Kinn auf. Diese Stellen sollen heller erscheinen und werden deshalb mit Concealer geschminkt. Dann verblende ich den Concealer mit einem kleinen Makeup-Ei. Natürlich könnt ihr das auch mit einem Pinsel oder einfach mit dem Finger machen, so wie es für euch am besten ist.

An dieser Stelle auch sehr wichtig: Finish Powder. Mit dem weißen Finish bzw. Fixing Powder geh ich nochmal über die Stellen unter den Augen, an denen ich bereits den Concealer aufgetragen habe. Das Puder trage ich hier mit einem großen Makeup-Ei auf. Das finde ich dafür einfach sehr praktisch. Ihr könnt das Fixing Powder wirklich sehr großzügig auftragen und bis hinter an den Haaransatz gehen. Bitte achtet aber darauf, dass ihr das Puder schön verblendet. Wenn ihr den Concealer und das Puder aufgetragen habt, habt ihr definitiv schon mal für ein schönes helles und strahlendes Gesicht gesorgt, das super wach und frisch aussieht! So wie es eben bei einem Wakeup Makeup sein muss! Aber es geht natürlich noch weiter.

Wakeup Makeup: Concealer

 

4. Heller Kajal

Das nächste Makeup-Tool, das ich für das perfekte Wakeup Makeup verwende, ist ein heller Kajal. Diesen trage ich ganz einfach auf die untere Wasserlinie auf. Hier nutze ich einen beigen Kajal von p2. Der helle Kajal öffnet das Auge optisch und damit sieht man natürlich direkt ein wenig wacher und fitter aus.

Wakeup Makeup: Fixing Powder I Heller Kajal

 

5. Heller Lidschatten

Nicht zu vergessen ist natürlich auch ein heller Lidschatten. Den nehme ich mir zur Hand, trage ihn aber nicht auf das gesamte Lid auf, sondern lediglich innen am Auge. Helle Farben lassen das Auge einfach strahlen. Man sieht dadurch wacher und frischer aus. Hier könnt ihr entweder einen weißen oder einen sehr hellen beigen Lidschatten nutzen. Oftmals verwende ich hierfür auch einen glitzernden Lidschatten. So bekomme ich noch ein wenig Glow an die Augen.

 

6. Wimperntusche

Bei einem Makeup darf natürlich Mascara auf keinen Fall fehlen! So auch bei diesem Wakeup Makeup. Deshalb geht es nun ans Auftragen der Wimperntusche. Gerne könnt ihr vorher noch eine Wimpernzange benutzen, um die Wimpern etwas nach oben zu biegen und so das Auge noch offener erscheinen zu lassen. Danach verwendet ihr dann einfach ganz normal die Mascara. Ich nutze hier die Falsche Wimpern Volum‘ Express waterproof Mascara von Maybelline. Das ist mein absoluter Favorit! Ich tusche die oberen und die unteren Wimpern und komplettiere damit das Augen-Makeup. Die Augen sehen nun definitiv wach aus und strahlen um die Wette!

Wakeup Makeup: Heller Lidschatten I Wimperntusche

 

7. Blush

Die Augen sind fertig, jetzt perfektionieren wir noch das Gesicht und dann haben wir gleich auch schon das perfekte Wakeup Makeup aufgetragen. Für einen wachen und strahlenden Look sind natürlich auch schöne rosa Wangen verantwortlich. Die bekommen wir mit einem Blush. Ich nutze hier meinen Lieblings-Blush von Catrice und trage diesen auf meine Wangenknochen auf. Für ein ideales Auftragen des Blushs nehme ich diesen schrägen Rouge-Pinsel. Damit geht es einfach am besten. Übertreibt es in diesem Fall mit dem Blush aber nicht, denn wir wollen ja möglichst natürlich wach und frisch aussehen und nicht total überschminkt.

 

8. Highlighter

Kurz vor Schluss kommt der King unter allen Wakeup Makeup-Tools: der Highlighter! Der ist, um frisch und wach auszusehen, äußerst wichtig und sollte bei einem Wakeup Makeup auf keinen Fall fehlen. Schließlich bringt er einen richtig schönen, feinen Glanz in euer Gesicht, der es natürlich strahlen lässt. Auch hier nutze ich meinen absoluten Lieblings-Highlighter von p2. Zum Auftragen nehme ich eine dünnen Highlighter-Pinsel. Den Highlighter trage ich dann einmal ganz oben seitlich auf die Wangenknochen bzw. unter die Augen auf. Außerdem gebe ich davon noch ein wenig auf die Stirn, die Nasenspitze, unter die Nase und auf das Kinn. Genau diese Stellen sollen nämlich so richtig schön hell erleuchten. 

Wakeup Makeup: Blush I Highlighter

 

9. Lippenstift

Und ganz zum Ende werden auch nochmal kurz die Lippen aufgefrischt. Die gehören schließlich auch dazu. Wählt für das Wakeup Makeup am besten einen schönen rosanen Lippenstift oder wie ich einen Lippenpflegestift mit einem Hauch von Farbe. Jedenfalls so, dass eure Lippen in einem zarten Rosa erscheinen. Das reicht nämlich schon aus, um für einen frischen, wachen Look zu sorgen. Damit ist euer Wakeup Makeup komplett und ihr seht auch nach einer anstrengenden oder kurzen Nacht, bei Stress oder anderen Beschwerden super wach und fit aus! Perfekt!

Wakeup Makeup: Lippenstift

 

Shine bright like a diamond!

Kommentar hinterlassen
Ähnliche Posts
Newies vom Juli: MAC, Benefit, NYX & p2
newies vom juli 2016
Lifestyle
Es ist wieder Zeit, euch meine Newies vom Juli zu zeigen! Auch in diesem Post habe ich wieder tolle Produkte, die ich euch präsentieren möchte und zu denen ich euch meine ehrliche Meinung sage. Lest weiter und findet heraus, was meine neuen Produkte ausmachen und welche Erfahrungen ich damit gemacht habe.   MAC Makeup Foundation Ich bin sowas von froh, dass ich dieses Produkt gefunden und absolut für mich entdeckt habe! Mehr noch finde ich es wirklich schade, dass ich dieses Makeup nicht schon vorher gefunden habe. Ich war in Berlin shoppen und habe nach einer neuen Foundation gesucht, da meine alte aufgebraucht war und ich auch nicht so wirklich von ihrer Deckkraft überzeugt war. Deshalb...
Hand Lotion Addict! – Mein Handcreme Vergleich
handcreme vergleich
Lifestyle
I am addicted to hand lotion! Ja, so ist es einfach. Das habe ich euch ja bereits in meinem Beitrag „50 Fakten über Maikikii“ verraten. Und weil ich Handcreme liebe und gerne mehrmals täglich benutze, habe ich natürlich eine schöne Auswahl an verschiedenen Lotions zuhause. Ohne komme ich einfach nicht mehr aus! ;) Da ich Handcreme so gerne benutze, muss ich mir natürlich auch immer wieder eine Creme nachkaufen. Eine Handlotion hält bei mir nicht lange. Immer wieder teste ich dann gerne mal eine neue Lotion aus und mittlerweile haben sich schon so einige Stücke angesammelt. Das heißt aber nicht, dass die dann bei mir einfach nur so herumliegen. Nein, ich...
5 Beauty Essentials für den Herbst
beauty essentials für den herbst
Lifestyle
In zwei Tagen ist es soweit, es ist Herbstanfang! Die Tage werden zwar grauer und kühler, das soll uns aber gar nichts anhaben! Wir sorgen einfach mit ein paar Produkten dafür, dass wir uns trotzdem pudelwohl fühlen. Welche Produkte das sind, das bestimmt ihr natürlich selbst. Wenn ihr allerdings noch Anregungen braucht, welche Beautyartikel sich in der goldenen Jahreszeit richtig gut machen, dann verfolgt diesen Beitrag weiterhin. Ich zeige euch nämlich 5 Beauty Essentials für den Herbst!     Meine 5 Beauty Essentials für den Herbst Im Herbst kommen wieder ganz bestimmte Produkte zum Einsatz. Zumindest habe ich da so meine Lieblinge. Schließlich wollen wir ja keine schlechte Stimmung bekommen, nur...
Elizabeth Arden The Red Door Speed Services: My Personal Review
elizabeth arden speed services
Lifestyle
Werbung Schon von den The Red Door Speed Services von Elizabeth Arden gehört? Bis vor kurzem tappte ich auch noch im Dunkeln. Doch vor einigen Tagen wurden mir die besonderen Beautybehandlungen der berühmten Kosmetikmarke Elizabeth Arden ausführlich vorgestellt und ich durfte sie außerdem für euch testen! Meine persönlichen Erfahrungen bei diesem Termin und alle Details zu den Elizabeth Arden The Red Door Speed Services erzähle ich euch in diesem Post. Wenn ihr also mehr über absolute Entspannung in kürzester Zeit und optimale Beauty-Kicks erfahren möchtet, solltet ihr jetzt definitiv weiterlesen…   Vor einigen Tagen erreichte mich die Einladung von Elizabeth Arden, die The Red Door Speed Services auszuprobieren. Ich habe...
Über mich
Maikikii
Was ist
Maikikii ?

Maikikii ist der Name meines Blogs und bezeichnet gleichzeitig auch meine kleine Insel, auf der mein Blog zuhause ist. Es ist auch mein Spitzname und so schreibe ich hier als Maikikii über diverse Lifestyle-Themen. Bei mir erfahrt ihr Wissenswertes in Sachen Gesundheit, Beauty, Fitness & Fashion. Außerdem habe ich für euch ganz spezielle Reisberichte und Musikbeiträge von mir. Ab und zu lasse ich auch mal meinen Gedanken zu dem ein oder anderen Thema freien Lauf.
Macht euch auf nach Maikikii und seht die Welt aus meiner Sicht!

Maikikii sign
Facebook
Follow me on

Follow LionsHome


Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste