Mittwochsmoment: Sind wir nur ungeschminkt authentisch?

ungeschminkt Gedanken

Sind wir als Personen der Sozialen Medienwelt mit Makeup & Styling einfach nur noch fake oder ist diese Schlussfolgerung total absurd? Dieses Thema ploppt zurzeit in der Branche immer wieder auf und konnte so auch nicht an mir als Bloggerin und Social Media Nutzerin vorbeiziehen. Im Beitrag möchte ich meine Gedanken dazu mit euch teilen und meinen Standpunkt klarmachen. Vielleicht denkt ihr darüber wie ich oder seid möglicherweise auch ganz anderer Meinung…

 

 

Sind wir nur ungeschminkt authentisch?

Mittlerweile zeigen sich viele Blogger und Influencer mit Absicht immer öfter ungeschminkt auf ihren Social Media Kanälen. Sie möchten damit sagen: „Liebe Fans, ihr könnt mir glauben, ich bin kein Fake.“ Denn einige Stimmen unterstellen uns Personen der Social Media Welt, wir seien nur noch eine falsche Fassade und absolut unglaubwürdig. Warum sagen sie das? Nun, wer sich nur mit Makeup und perfekt gestylt in der Öffentlichkeit und auf Bildern der Social Media Profile zeigt und keinesfalls daran denkt, auch nur einmal ungeschminkt vor die Kamerazu treten, der kann nicht echt sein. Das meinen diese Stimmen. Sie setzen damit also voraus, dass jeder, der gerne Makeup trägt und sich ungern ohne Makeup zeigt, nicht ehrlich sei.

 

Ohne Filter geht gar nichts!?

Inzwischen ist aber nicht nur Schminke ein großes Thema, sondern auch jegliche Filter, die viele Social Media Kanäle wie beispielsweise Snapchat oder Instagram bereitstellen. Mithilfe verschiedener Filter können wir uns ein frischeres Aussehen verleihen oder sogar digital Makeup auflegen. Wir zeigen uns damit also nicht so wie wir gerade aussehen und verstecken uns hinter einer fiktiven Fassade. Viele Influencer posten kein einziges Foto mehr ohne einen Filter benutzt zu haben oder ohne es nicht nur ein bisschen bearbeitet zu haben. Und ich gebe zu, auch ich nutze gerne die Filter und Bearbeitungsmöglichkeiten bei Instagram & Co. Bin ich deshalb direkt unauthentisch?

 

Ich mag Makeup, zeige mich aber auch mal ungeschminkt.

 

Ich mag Makeup! Bin ich deshalb unglaubwürdig?

Natürlich kann man das so sehen, dass nicht ehrlich ist, wer sich niemals ohne Makeup zeigt. Doch es ist auch möglich, dass man sich sehr gerne jeden Tag schminkt und zurechtmacht, dass man gerne mit den Filtern herumexperimentiert und einem genau das Spaß macht. Vielleicht mag man sich selbst an manchen Tagen einfach nicht und braucht eine kleine Auffrischung oder Veränderung, um sich selbst zu gefallen. Vielleicht steckt hinter einem Makeup oder einem Filter gar keine so große Bedeutung wie viele Stimmen den beiden umstrittenen Dingen zuschreiben.

 

Brauchen wir „No Makeup Statements“?

Wie gesagt zeigen sich viele Influencer, aber auch Prominente und große Stars immer öfter auch mal ohne Makeup, mit voller Absicht und ganz bewusst. Natürlich gefällt uns der natürliche Look. Wir haben das Gefühl, auch mal hinter die Fassade schauen zu können und einen etwas intimeren Einblick zu bekommen. Aber brauchen wir diese „No Makeup Statements“, um diesen Personen mehr Glauben schenken zu können? Und sollten wir als Nutzer der Sozialen Netzwerke selbst diese „oben ohne“-Bilder von uns veröffentlichen, um authentischer und echter bei unserem Publikum zu wirken? Können wir nicht auch mit unseren Taten und Worten glaubwürdig bei unseren Lesern oder Zuhörern wahrgenommen werden?

 

 

Ungeschminkt ≠ authentisch

Ich weiß, das waren sehr viele Fragen bisher im Beitrag. Aber diese Fragen stelle ich mir eben zu dem umstrittenen Thema.

Ich sage: Nein, wir sind nicht nur ungeschminkt glaubwürdig! Nicht jeder, der gerne Makeup aufträgt oder einen Filter benutzt, versteckt sich hinter einer Fassade oder ist unecht. Diese Schlussfolgerung ist mir persönlich zu brutal. Denn oft machen wir uns doch gar nicht so viele Gedanken darüber, sondern schminken und stylen uns vielleicht einfach nur gerne und ja, zeigen uns auch so gerne unserem Publikum. Ich jedenfalls liebe es mich zurechtzumachen. Und das Ergebnis zeige ich auch gerne anderen Menschen. Warum auch nicht? Allerdings heißt das ja nicht, dass ich mir mit dem Makeup eine Maske aufsetze und meinen Lesern, Followern oder Zuschauern etwas vormache. Nur, weil ich auf meinen Bildern Makeup trage, bin ich nicht unauthentisch oder unecht.

 

Ungeschminkt heißt nicht gleich authentisch

 

Andersherum gilt auch: Wer sich ungeschminkt zeigt, ist deshalb nicht gleich absolut authentisch und ehrlich. Denn auch solche Menschen können einem etwas vormachen. Ich denke, Personen nur aufgrund ihres Aussehens auf Bildern in den Sozialen Netzwerken zuzuschreiben, sie seien authentisch oder nicht, geht zu weit. Hier können nur Unterstellungen gemacht werden.

Meiner Meinung nach kommt es doch viel mehr darauf an, was eine Person tut, wie sie handelt und für was sie steht. Und das wird eben nicht durch das Aussehen ausgesagt, sondern allein durch Taten und Worte.

Klar, vielleicht ist es nicht schlecht, sich ab und an einmal auch ganz natürlich, ohne Makeup und ohne Filter zu zeigen. Schließlich ist das das richtige Leben. Manchmal ist man eben geschminkt und manchmal hatte man einfach keine Zeit oder keine Lust sich Makeup aufzutragen. Beides gehört zum Alltag und deshalb darf man auch beides zeigen. Das finde ich zumindest sehr ehrlich und authentisch.

Generell finde ich aber, wir sollten das ganze Thema nicht zu sehr aufbauschen. Ja, manchmal steckt hinter einem Foto ein klares Statement, aber manchmal ist ein Foto eben einfach nur ein Foto, das man gerne mit anderen teilt.

Was denkt ihr, sind wir nur ungeschminkt authentisch oder hat das mit dem Makeup oder Filtern rein gar nichts zu tun? Schreibt mit gerne eure Meinung in die Kommentare! Ich würde mich freuen, wenn wir uns dazu ein wenig austauschen.

Kommentar hinterlassen
Ähnliche Posts
Das große Umstyling bei Scissorys Heilbronn + Styling Tipps
umstyling scissorys heilbronn
Lokales
Bei Scissorys Friseure in Heilbronn war vor einigen Wochen richtig was los! Ein großes Umstyling fand dort statt! Das wollte ich mir natürlich nicht entgehen lassen und habe dieses tolle Event begleitet. Dabei habe ich nicht nur einfach einmal genossen, einen kleinen Einblick in die großartige Friseurarbeit zu bekommen, sondern ich habe für euch auch noch direkt ein paar Styling Tipps abgestaubt! Schließlich sollt ihr ja auch etwas davon haben. Ich möchte euch ein bisschen vom ganzen Tag bei Scissorys Heilbronn erzählen und euch dabei immer wieder zwischendurch einige wertvolle Tipps rund um das Haarstyling und Makeup geben. Natürlich habe ich auch wieder einige tolle Fotos beim Umstyling gemacht, so dass ihr...
Mittwochsmoment: Nur wer offen ist, ist auch erfolgreich?
mittwochsmoment-offenheit-und-erfolg
Gedanken
Kann nur der Erfolg haben, der absolut offen durch die Welt geht, der immer auf alle Menschen zugeht und jederzeit viel von sich aus erzählt? Oder ist es vielleicht auch möglich erfolgreich zu sein, auch wenn man etwas ruhiger ist, nicht auf Anhieb immer viel erzählt, sondern gerne zuhört und auch mal von der Seite aus beobachtet? Dass ich selbst von der ruhigeren Sorte bin und deshalb immer ein Herz für introvertierte Menschen habe, habe ich ja bereits einmal im Mittwochsmoment „Bin ich zu schüchtern, um Blogger zu sein?“ deutlich gemacht. Jetzt möchte ich mich noch einmal in Richtung des Themas „Offenheit und Verschlossenheit/Schüchternheit“ begeben und es einmal in...
Persönliche Gedanken zur Bloggerszene I Teil 2
deutsche bloggerszene
Gedanken
Den ersten Teil mit meinen persönlichen Gedanken zur Bloggerszene habt ihr wie ich mitbekommen habe mit großem Interesse gelesen. Deshalb möchte ich euch nicht länger auf die Folter spannen und euch nun Teil 2 präsentieren. Ich führe meine Gedanken zur aktuellen Bloggerszene noch ein bisschen weiter aus und erzähle euch, was mich noch so stört und wie mein Fazit letztendlich zu all dem ausfällt. Also, weiter geht’s:     Meine Gedanken zur Bloggerszene Sind meine Texte noch wichtig? Was in der aktuellen Bloggerszene meiner Meinung nach auch oft viel zu kurz kommt sind die Blogtexte an sich. Durch Instagram werden „normale“ Blogger mit richtiger Website und langen Texten...
Ständig müde I So bekämpft ihr die Müdigkeit bei Hashimoto
ständig müde - müdigkeit bei hashimoto
Lifestyle
Es ist mal wieder einer dieser Tage. Einer dieser Tage, an denen ich mir Mühe geben muss, meine Augen aufzuhalten und meinen Kopf nicht auf die Tastatur fallen zu lassen. Es ist mal wieder einer dieser Tage, an denen ich mich am Nachmittag am liebsten schlafen legen würde, weil ich so unglaublich müde und antriebslos bin. Mr. Hashi meldet sich mal wieder bei mir – und zwar mit einer starken Müdigkeit. Diese Momente oder auch Tage sind anstrengend und nervig. Aber drumherum kommen wir alle nicht. Vor allem wir Hashimoto Patienten haben oft damit zu kämpfen, ständig müde zu sein und weder Antrieb noch Motivation zu haben. Kennt einer von euch diese...
Über mich
Maikikii
Maikikii I Mein Blog

Maikikii ist der Name meines Blogs und bezeichnet gleichzeitig auch meine kleine Insel, auf der mein Lifestyle Blog zuhause ist. Hier gehe ich meiner Leidenschaft nach und schreibe vor allem über Themen im Bereich Gesundheit und Lifestyle. Seit kurzer Zeit widme ich mich hier auch wichtigen Mamathemen, über die unbedingt einmal gesprochen werden muss. Ich schreibe über Dinge, die mich selbst betreffen, welche aus dem täglichen Leben gegriffen sind und somit auch viele von euch Leser beschäftigen. Kommt auf Maikikii an, fühlt euch angesprochen und gehört und verbringt einfach eine schöne Zeit hier!

Maikikii sign
Facebook
Follow me on

Follow LionsHome


Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste