Vegan für 5 Tage - Mein Experiment Teil 3

Lifestyle

Hey meine Lieben,

Heute geht es weiter mit dem dritten und letzten Beitrag zu meinem Experiment "Vegan für 5 Tage".

 

Der Schluss meines Fazits:

Vegan zu leben kommt für mich dennoch leider nicht infrage. Ich nehme etwas davon mit, doch ich könnte es nicht für immer. Gewisse Dinge fehlen mir und meinem Körper einfach. Mehr auf seine Ernährung zu achten und auch bewusster zu leben, zu essen und den Tieren zuliebe auch einzukaufen empfehle ich aber wirklich jedem. Und vegane Ernährung mal ein paar Tage auszuprobieren schadet ja auch keinem - vielleicht hilft es dem einen oder anderen auch, herauszufinden, was dem eigenen Körper gut tut und was nicht.

 

Rezepte (Tag 4 + Tag 5):

 

Frühstück

Donnerstag: selbstgemachtes Birchermüsli (2 Portionen)

Zutaten:

  • 8 EL Vollkornhaferflocken
  • 200 ml Mandelmilch
  • 2 Äpfel
  • 4 EL gemahlene Mandeln
  • 250 g Sojajoghurt Natur
  • 1 Prise Zimt

Zubereitung:

  • Zuerst die Vollkornhaferflocken mit der Mandelmilch vermischen und das Ganze dann mindestens eine halbe Stunde stehen lassen
  • Dann einen Apfel über die Haferflocken-Milch-Masse reiben und das Ganze miteinander vermischen
  • Die Mischung für zwei Portionen jeweils in eine Schüssel geben und den Sojajoghurt darübergeben
  • Den anderen Apfel in kleine Stückchen schneiden und diese jeweils auf die Schüsseln verteilen
  • Anschließend die gemahlenen Mandeln auf die Schüsseln verteilen und über jede Schüssel ein wenig Zimt streuen

 

Freitag: Verschiedenes Obst nach Wahl

 

Mittagessen

Donnerstag: Couscoussalat mit Soja-Schnitzel (2 Portionen)

Zutaten:

  • 100 g Couscous
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 Paprikaschote rot
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer
  • Essig, Öl
  • 2 Soja-Schnitzel (gibt es in Supermärkten und Bio-Läden zu kaufen)

Zubereitung:

  • Zuerst einmal die Paprikaschote, die Frühlingszwiebeln und den Knoblauch klein scheiden
  • Dann die Gemüsebrühe aufkochen und eine Minute kochen lassen
  • Den Couscous in die Gemüsebrühe einstreuen, umrühren und ganz kurz aufkochen
  • Den Topf auf die Seite stellen und den Couscous zugedeckt noch ca. 5 Minuten quellen lassen
  • Den Couscous anschließend erkalten lassen
  • Wenn der Couscous kalt ist, die geschnittene Paprika, die fein geschnittenen Frühlinszwiebeln und den klein gehackten Knoblauch untermischen
  • Das Ganze dann noch mit Essig, Öl, Salz und Pfeffer würzen
  • Während der Salat noch ein bisschen zieht, die Soja-Schnitzel in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten bis sie gut warm und goldbraun sind

 

Freitag: Tagliatelle mit Tomatensoße (Ich denke, es ist hier kein Rezept nötig;) )

 

Abendessen

Donnerstag: Flammkuchen mit Champignons (1 Blech)

Zutaten:

  • 300 g Weizenmehl
  • 150 ml Wasser lauwarm
  • 30 g frische Hefe
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 3 EL Olivenöl
  • eine kleine Packung Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 300 ml Sojajoghurt
  • 2 Kartoffeln
  • Salz, Pfeffer, Kräuter nach Wahl

Zubereitung:

  • Zuerst einmal die Hefe im Agavendicksaft auflösen und das Ganze mit etwas Salz und dem Olivenöl vermengen
  • Jetzt nach und nach das Mehl und das lauwarme Wasser dazugeben und alles anschließend zu einem Teig kneten
  • Nun den Teig erst einmal ca. 30 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen
  • Währenddessen den Sojajoghurt mit Kräutern, Salz und Pfeffer vermischen und abschmecken
  • Nun den Backofen schon einmal auf 180° Grad Umluft vorheizen
  • Die Pilze dann putzen und in Scheiben schneiden
  • Die Kartoffeln schälen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden
  • Die Zwiebeln in feine Ringe schneiden
  • Dann den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech dünn ausrollen
  • Die Joghurtmasse auf dem Teig verteilen
  • Dann die Pilze, Kartoffeln und Zwiebeln ebenfalls auf dem Teig verteilen
  • Den Flammkuchen für ca. 15-20 Minuten backen

 

Freitag: Bratkartoffeln mit Erbsen-Möhren-Gemüse (Auch hier ist wahrscheinlich kein Rezept nötig)

 

Das war's zu meinem Experiment "Vegan für 5 Tage". Ich hoffe, euch haben meine Beiträge gefallen und vielleicht habt ihr ja selbst einige Rezepte ausprobiert oder sogar 5 vegane Tage durchgezogen. Wenn ja, schreibt mir doch in den Kommentaren, wie es für euch war und wie ihr vegane Ernährung findet. Ich freue mich auf eure Kommis!

Thomas
14.09.2015 - 15:11
Ich stimme Ihnen völlig zu, dass es nicht schadet, vegane Ernährung ein paar Tage auszuprobieren. Für manche ist es normal, jeden Tag Fleisch zu essen. Das ist ungesund und umweltschädlich. Danke für das Rezept!
Kommentar hinterlassen
Ähnliche Posts
Vegan für 5 Tage - Mein Experiment Teil 2
Lifestyle
Hey meine Lieben! Heute geht es weiter mit dem zweiten Beitrag zu meinem Experiment "Vegan für 5 Tage".   Die Fortsetzung meines Fazits: Nun, in den Tagen habe ich mich irgendwie gesünder gefühlt. Nicht, weil vegan unbedingt soo gesund ist - ich denke nicht, dass vegan zu leben gesünder ist als sich "normal" zu ernähren - aber einfach weil man sich bewusster ernährt und wirklich sehr darauf achtet, was man isst. Man isst viel Gemüse und Obst, wahrscheinlich viel mehr als sonst - und das ist gut so. Verdauungstechnisch, muss ich sagen, wirkt sich vegane Ernährung positiv aus. Zumindest war das bei mir so. Ich denke, das ist bei jedem...
*Gesunde Zimtschnecken zur Adventszeit*
gesunde zimtschnecken
Lifestyle
Wir genießen die Adventszeit gerade in vollen Zügen. Gemütliche Abende zu Hause bei warmem Kerzenlicht, Glühwein schlürfen auf romantischen Weihnachtsmärkten und die wundervolle und einzigartige Stimmung einfach nur genießen… Aber was macht die Vorweihnachtszeit noch so besonders für uns? Na klar, die vielen leckeren Naschereien! Es gibt so viele weihnachtliche Leckereien zu dieser Zeit, da kann man einfach nicht widerstehen! Dass zu viele Süßigkeiten essen nicht gut ist, muss ich euch nicht sagen. Und das möchten wir in der Adventszeit auch gar nicht hören! Schließlich ist genau diese Zeit dafür da, um einfach mal zu genießen. Damit ihr aber kein schlechtes Gewissen haben müsst...
Vegan für 5 Tage - Mein Experiment Teil 1
Lifestyle
Hi meine Lieben! Ich habe mal wieder einen Selbstversuch gestartet und mich 5 Tage lang ausschließlich vegan ernährt. Hier erzähle ich euch nun in drei Teilen von meinen Erfahrungen und wie die 5 Tage für mich waren. Unten habe ich euch dann immer einige Rezepte zusammengestellt, falls ihr Lust habt auch einmal ein paar vegane Tage auszuprobieren.   Mein Fazit: Was haben mir die 5 veganen Tage gebracht? Die vegane Ernährung ist mir nicht immer leicht gefallen und manchmal war es auch echt nervig, obwohl es nur 5 Tage waren. Schon nach dem ersten Tag vermisst man gewisse Lebensmittel. Ich bin niemand, der jeden Tag Fleisch braucht. Mir fehlten eher die Milchprodukte und die kleinen...
Heißhunger? Ideen für eine gesunde Notfallbox
Heißhunger
Lifestyle
Werbung Sicher kennt ihr das Problem auch: Plötzlich ist der Heißhunger da und im selben Moment ist auch schon die Tafel Schoki oder die Packung Gummibärchen weg. Häufig schämen wir uns für unsere „Schwäche“, doch der Heißhunger ist keinesfalls ein Zeichen für mangelnde Disziplin. Wenn ihr Heißhunger verspürt, will euch euer Körper vor allem signalisieren, dass ihm etwas fehlt. Ihr müsst aber nicht unbedingt euren Heißhunger mit fettigen Chips oder kalorienreicher Schokolade stillen, es geht auch gesünder.   So stellt ihr eure gesunde Notfallbox zusammen Vor allem am Nachmittag verfällt der Körper in ein kleines Tief, das uns den Feierabend herbeisehnen lä...
Über mich
Maikikii
Was ist
Maikikii ?

Maikikii ist der Name meines Blogs und bezeichnet gleichzeitig auch meine kleine Insel, auf der mein Blog zuhause ist. Es ist auch mein Spitzname und so schreibe ich hier als Maikikii über diverse Lifestyle-Themen. Bei mir erfahrt ihr Wissenswertes in Sachen Gesundheit, Beauty, Fitness & Fashion. Außerdem habe ich für euch ganz spezielle Reisberichte und Musikbeiträge von mir. Ab und zu lasse ich auch mal meinen Gedanken zu dem ein oder anderen Thema freien Lauf.
Macht euch auf nach Maikikii und seht die Welt aus meiner Sicht!

Maikikii sign
Facebook
Follow me on

Follow LionsHome


Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste