Logo

Gesundheit & Familie

Interessantes 3. Januar 2015

Ein leerer Magen macht gesund - Wie wir ein machtvolles Gen aktivieren

Hunger muss heute in unseren Breiten niemand mehr leiden, und das ist sicherlich ein Segen. Nur ist der menschliche Körper eigentlich nicht darauf eingerichtet, in einem Dauerzustand der Sättigung zu gedeihen. Denn unser Körper verfügt über das lebenswichtige Gen Sirtuin, das nur aktiviert wird, wenn wir einen leeren Magen haben. Der japanische Arzt Yoshinori Nagumo erklärt in seinem Buch, dass „eine Mahlzeit am Tag“ die optimale Lebensweise für den Menschen ist. Allein durch Umstellung auf eine Mahlzeit am Tag profitiert der Körper in vielerlei Hinsicht, kranke Körperteile werden regeneriert, gesundes Gewicht stellt sich ein und die Haut wird verjüngt.

"Ein leerer Magen macht gesund", hat ein informatives und zum Nachdenken anregendes Buch über die Vorteile einer Mahlzeit am Tag geschrieben. Dieses Buch ist sicher für alle interessant, die Verständnis über Essgewohnheit haben wollen, gesünder werden, strahlender aussehen oder abnehmen wollen. 

Nagumos Abhandlung über die Kraft des menschlichen Gens Sirtuin ist schlichtweg erstaunlich. Wenn wir verstehen, wie dieses Gen funktioniert und was es für uns tun kann, wenn wir uns auf eine Mahlzeit am Tag umstellen, eröffnet Nagumo eine völlig neue Welt der Möglichkeiten. Er erklärt, dass sich unser Körper durch die Reduzierung der Kalorienzufuhr tatsächlich selbst regenerieren und das Gleichgewicht in ungesunden oder geschädigten Bereichen wiederherstellen kann. 

In diesem Buch geht es nicht nur um die gesundheitlichen Vorteile, sondern auch um andere Aspekte des Lebens, die durch diese Lebensstilentscheidung verbessert werden können. Nagumo untersucht, wie das Essen von nur einer Mahlzeit am Tag die geistige Klarheit verbessern, das Energieniveau steigern, das Stressniveau senken und sogar bei Schlafproblemen helfen kann. Er räumt auch mit einigen der gängigen Missverständnisse über das Fasten auf und gibt evidenzbasierte Empfehlungen, wie man eine Mahlzeit pro Tag sicher ausprobieren kann. 

Nagumo präsentiert seine Argumente auf eine verständliche Art und Weise, die acuh jene anspricht, die keine Vorkenntnisse über Ernährung oder Physiologie haben. Ergänzt werden die Informationen durch hilfreiche Tipps für eine schrittweise Umstellung sowie durch Rezepte, mit denen sich Ernährungslücken schließen lassen.

Insgesamt bringt uns diese Schatzkammer an Wissen eine hervorragende Quelle für alle, die mehr über ihren Körper erfahren und wissen wollen, wie sie vom Fasten in ihrem Alltag profitieren können. Nagumo hat einen Großteil seiner Karriere der Erforschung und Aufklärung über dieses wichtige Thema gewidmet. Er ist derzeit emeritierter Professor an der Musashino University School of Medicine in Tokio und weltweit als führend in der Sirtuin-Forschung und Ernährungswissenschaft anerkannt.

Wie gefällt dir der Post? Teile ihn mit deinen freunden:

Schreibe einen Kommentar

Your message has been successfully sent. We will contact you shortly

back to the main page