*Gesunde Zimtschnecken zur Adventszeit*

gesunde zimtschnecken Lifestyle

Wir genießen die Adventszeit gerade in vollen Zügen. Gemütliche Abende zu Hause bei warmem Kerzenlicht, Glühwein schlürfen auf romantischen Weihnachtsmärkten und die wundervolle und einzigartige Stimmung einfach nur genießen…

Aber was macht die Vorweihnachtszeit noch so besonders für uns? Na klar, die vielen leckeren Naschereien! Es gibt so viele weihnachtliche Leckereien zu dieser Zeit, da kann man einfach nicht widerstehen!

Dass zu viele Süßigkeiten essen nicht gut ist, muss ich euch nicht sagen. Und das möchten wir in der Adventszeit auch gar nicht hören! Schließlich ist genau diese Zeit dafür da, um einfach mal zu genießen. Damit ihr aber kein schlechtes Gewissen haben müsst, wenn ihr gerne in den Adventstagen Süßes esst, habe ich jetzt das optimale Rezept für euch!

Im heutigen Adventsbeitrag zeige ich euch ein schnelles und einfaches Rezept für leckere und gleichzeitig gesunde Zimtschnecken! Diese werden ganz ohne Zucker gemacht und schmecken trotzdem super süß und wahnsinnig gut! Einfach weihnachtlich himmlisch! So könnt ihr einige gesunde Zimtschnecken verdrücken, ohne dass ihr euch dabei schlecht fühlen müsst. Na wenn euch das nicht mal die Adventszeit noch mehr versüßt! ;)

 

Rezept: Gesunde Zimtschnecken

Gesunde Zimtschnecken sind ganz schnell und einfach gemacht!

Gesunde Zimtschnecken: Die Zutaten

Das braucht ihr:

(für ein Backblech Zimtschnecken)

  • Dinkelmehl: 350g
  • Zimt: 2 TL
  • Kardamom: 1 TL
  • Spekulatiusgewürz: 1 TL
  • Lebkuchengewürz: 1 TL
  • Nelken: 1 TL
  • Vanillepulver: 1 TL
  • Mandelmilch: 160 ml
  • Agavendicksaft/-sirup: nach Belieben
  • Frische Hefe: ½ Würfel
  • Datteln: 170g
  • Reis-Drink/Reismilch: 100 ml
  • Apfel: 1

So geht’s:

Zu Anfang gebt ihr das Dinkelmehl zusammen mit einem TL Zimt und dem Kardamom in eine große Schüssel. Vermischt alles gut miteinander.

Gesunde Zimtschnecken: Mehlmischung

Nehmt euch dann einen Topf, gebt die Mandelmilch hinein und erhitzt die Milch bis sie lauwarm ist. Achtung: Die Mandelmilch darf nicht zu heiß, sondern soll wirklich nur lauwarm werden!

Gesunde Zimtschnecken: Mandelmilch erhitzen

Dann könnt ihr den Topf vom Herd nehmen. Rührt anschließend den Agavendicksaft oder -sirup unter die Milch. Hier nehmt ihr einfach so viel Dicksaft oder Sirup wie ihr möchtet. Je nachdem, ob ihr es süßer oder nicht ganz so süß mögt.

Wenn ihr die Milch gesüßt habt, nehmt euch die frische Hefe und bröselt sie in die Mandelmilch hinein. Dabei bitte ständig gut umrühren, damit sich die Hefe gut auflösen kann.

Gesunde Zimtschnecken: Teig kneten

Nun könnt ihr die Milch-Mischung zu der Mehl-Mischung geben und dann alles zu einem Teig kneten. Knetet den Teig wirklich sehr gut durch.

Jetzt muss der Teig erst einmal ruhen. Lasst den Teig in einer Schüssel, bedeckt mit einem Geschirrtuch, an einem warmen Ort 40 Minuten gehen.

Gesunde Zimtschnecken: Teig gehen lassen

Währenddessen könnt ihr aber mit der Füllung für die gesunden Zimtschnecken weitermachen. Nehmt euch dazu eine hohe Schüssel und gebt dort 1 TL Zimt, 1 TL Nelke, 1 TL Spekulatius- und 1 TL Lebkuchengewürz hinein. Schüttet außerdem noch die Datteln und den Reis-Drink oder die Reismilch dazu.

Nun könnt ihr alles mit einem Pürierstab pürieren. Bitte alles möglichst gut pürieren, damit ihr es nachher ohne Probleme auf dem Teig verteilen könnt.

Gesunde Zimtschnecken: Dattel-Gewürz-Mischung

Nehmt euch anschließend den Apfel und schneidet diesen in ganz kleine Stückchen.

Mischt jetzt die Apfelstückchen und das Vanillepulver unter die Dattel-Gewürz-Mischung. Damit ist auch die leckere Füllung für die gesunden Zimtschnecken fertig.

Gesunde Zimtschnecken: Dattel-Apfel-Gewürz-Füllung

Nachdem nun der Teig 40 Minuten ruhte, könnt ihr diesen nun ausrollen. Rollt ihn so aus, dass ihr nachher ein schönes Rechteck habt.

Gesunde Zimtschnecken: Teig ausrollen

Ist der Teig gut ausgerollt, könnt ihr nun die süße Dattel-Apfel-Mischung darauf verteilen. Schaut, dass ihr die Füllung schön gleichmäßig verteilt.

Gesunde Zimtschnecken: Füllung auf dem Teig verteilen

Habt ihr die Füllung gut auf dem Teig verteilt, könnt ihr den Teig nun von der langen Seite aus aufrollen. So, dass am Ende eine schöne Rolle entsteht.

Jetzt könnt ihr von der Rolle schöne gleichmäßige Scheiben abschneiden. Et voilà, nun habt ihr schon gesunde Zimtschnecken hergestellt! Natürlich müssen die aber noch gebacken werden.

Gesunde Zimtschnecken: Rolle in Scheiben schneiden

Deshalb nun einfach die Schnecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen. Schaut hier einfach selbst nach, wie lange die Zimtschnecken bei euch genau brauchen. Das ist ja von Backofen zu Backofen immer ein wenig anders.

Gesunde Zimtschnecken: Schnecken backen

Fertig! Jetzt habt ihr gesunde Zimtschnecken zur Adventszeit!

Lasst es euch nun einfach nur noch schmecken und genießt die Vorweihnachtszeit ab jetzt ganz ohne schlechtes Gewissen! ;)

Gesunde Zimtschnecken: Fertig!

 

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen 2. Advent!

 

Ich backe die gesunden Weihnachts-Zimtschnecken im Video:

 

 

*Inspiriert vom Blog Healthy Lena und adaptiert

Kommentar hinterlassen
Ähnliche Posts
#Hashimoto: Leben ohne L-Thyroxin I Mein Versuch I Der Beginn
leben ohne l-thyroxin
Lifestyle
Werbung enthalten   Ein Leben ohne L-Thyroxin? Geht das bei einer Krankheit wie Hashimoto überhaupt? Ich möchte es ausprobieren. Zusammen mit meiner Ärztin wage ich den Versuch. Regelmäßig möchte ich euch von meinen Erfahrungen berichten. In diesem Beitrag verrate ich euch, wie ich den Versuch anging und welche Vorbereitungen ich getroffen habe. Mit diesem Beitrag führe ich meine Serie #Hashimoto weiter. Wie bereits gesagt, möchte ich zu meiner Autoimmunerkrankung Hashimoto Thyreoiditis mehrere Posts für euch schreiben, da nicht nur ich mich selbst immer wieder dem Thema widme, sondern auch viele von euch interessiert und sogar betroffen sind.     Mein Versuch: Leben ohne L-Thyroxin Dieses Mal gibt es einen etwas grö...
#Hashimoto: Leben ohne L-Thyroxin I Mein Versuch I Woche 1-7
ohne l-thyroxin leben, mein versuch woche eins bis sieben
Lifestyle
Weiter geht’s mit meiner Serie #Hashimoto! Nach einiger Zeit, in der ich nun das L-Thyroxin langsam auszuschleichen versuche, kann ich euch einiges berichten. Bevor ich euch aber erzähle, wie es mir in den ersten sieben Wochen meines Versuchs ergangen ist, möchte ich euch kurz darüber aufklären wie ich meinen Versuch überhaupt durchführe.     So führe ich meinen Versuch durch Um einen solchen Versuch durchzuführen, bedarf es einiger verschiedener Schritte. Man hat quasi gleich mehrere Baustellen, auf denen man arbeiten muss. Es geht nicht nur einfach darum, direkt das L-Thyroxin abzusetzen. Wir müssen uns speziell den Darm, die Ernährung und auch die gesamten Lebensumstände anschauen. Je nach individueller...
#Hashimoto: Leben ohne L-Thyroxin I Mein Versuch I Woche 8-16
ohne l-thyroxin leben
Lifestyle
Es ist wieder etwas Zeit vergangen und somit konnte ich neue Erfahrungen innerhalb meines Versuchs, ohne L-Thyroxin zu leben, sammeln. Deshalb geht es jetzt mit diesem Beitrag weiter mit meiner Serie #Hashimoto. Ihr erfahrt, wie mein Versuch weiterging, wie meine Laborwerte momentan aussehen und vor allem, wie es mir persönlich zurzeit geht.     So ging mein Versuch weiter Wie ich euch bereits erzählt habe, findet nach ca. 8 Wochen immer ein Kontrolltermin mit Blutabnahme und Besprechung mit meiner Ärztin statt. Wir schauen uns dann meine Laborwerte ganz genau an, ich erzähle meiner Ärztin wie es mir geht und wir besprechen dann gemeinsam wie wir fortfahren. Alle 8 Wochen entscheiden wir demnach, ob und...
Basisches Essen I Warum es gesund ist & wie es aussieht
basisches essen
Lifestyle
In der letzten Zeit hatte ich wieder hier und da einige Wehwehchen und fühlte mich an vielen Tagen einfach nicht so wohl in meiner Haut. Seelisch geht es mir momentan bestens, ich bin sehr glücklich. Also überlegte ich, woran das Unwohlsein dann liegen kann. Es musste wohl etwas Körperliches sein. Das nehme ich zumindest mal an. Und nachdem mir klar wurde, dass ich in den letzten Wochen zwar viel für meine Seele getan hatte, aber nicht so sehr auf meinen Körper achtete, wusste ich, es muss wohl mit meinem Lebensstil zusammenhängen. Ich ernährte mich in den letzten Wochen nicht super schlecht, aber meine Ernährung könnte doch deutlich besser sein...
Über mich
Maikikii
Maikikii I Mein Blog

Maikikii ist der Name meines Blogs und bezeichnet gleichzeitig auch meine kleine Insel, auf der mein Lifestyle Blog zuhause ist. Hier gehe ich meiner Leidenschaft nach und schreibe vor allem über Themen im Bereich Gesundheit und Lifestyle. Seit kurzer Zeit widme ich mich hier auch wichtigen Mamathemen, über die unbedingt einmal gesprochen werden muss. Ich schreibe über Dinge, die mich selbst betreffen, welche aus dem täglichen Leben gegriffen sind und somit auch viele von euch Leser beschäftigen. Kommt auf Maikikii an, fühlt euch angesprochen und gehört und verbringt einfach eine schöne Zeit hier!

Maikikii sign
Facebook
Follow me on

Follow LionsHome


Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste