27. Oktober 2014 — 16:49

Kaffee oder Schwarztee? - Wähle das kleinere Übel!

Hi meine Lieben,

Nun, ihr habt ja bestimmt schon davon gehört, dass Kaffee für den Körper und die Gesundheit eigentlich gar nicht gut sein soll, oder?

Habt ihr dann daran gedacht auf Schwarztee umzusteigen? Bevor ihr das tut, lest euch lieber erst einmal diesen Artikel durch. Denn: Viele Schwarztees sind, wie jetzt bekannt wurde, richtig schädlich für den Körper!

Stiftung Warentest veröffentlicht in dessen aktuellen Ausgabe eine Studie über verschiedene Schwarztees. Es wurden 19 Darjeelings und 8 Ceylon-Assam-Mischungen getestet.

Das Ergebnis war erschreckend. Alle getesteten Sorten der Schwarztees enthalten diverse Schadstoffe. Schadstoffe, die potentiell erbgutverändernd, krebserregend und zum Teil auch abführend wirken. In manchen Tees wurde eine geringe, in manchen eine hohe Menge an Schadstoffen gefunden.

Welche Schadstoffe wurden gefunden?

  • Anthrachinon (ein Pestizid)
    • Wirkung: stark abführend, potentiell krebserregend
    • Entstehung: wahrscheinlich bei den Verbrennungsprozessen der Teetrocknung
  • Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe
    • Wirkung: krebserregend
    • Vorkommen: im Unkraut zwischen den Teepflanzen
  • Pyrrolizidinalkaloide
    • Wirkung: potentiell erbgutverändernd + krebserregend, in hohen Dosen sehr schädlich für Leber
    • Vorkommen: im Unkraut zwischen den Teepflanzen
  • Mineralölbestandteile
    • Wirkung: krebserregend

Ich möchte euch allerdings keine Angst machen und euch nicht die Lust auf Schwarztee total verderben. Schließlich schnitten nicht alle Schwarztees total schlecht ab, so dass man sich einfach die richtigen Sorten aussuchen und diese dann auch ganz bedenkenlos trinken kann. Findet nachfolgend heraus, welche Sorten unbedenklich sind.

Das genaue Ergebnis:

Darjeelings: 4 von 19 Tees mit "gut" bewertet

Ceylon-Assam: 4 von 8 Tees mit "gut" bewertet

Testverlierer aufgrund eines sehr hohen Gehalts an diversen Schadstoffen:

  • Goldmännchen-Tee Ceylon-Assam
  • Kaufland K-Classic Schwarzer Tee (wurde bereits aus dem Handel genommen)
  • Alnatura Darjeeling-Blatt

Testsieger aufgrund einer geringen, unbedenklichen Menge an Schadstoffen:

  • Tee Gschwendner Darjeeling Nr. 9 Himalaya First Flush
  • Norma Cornwall Ceylon Assam

Haltet euch also am besten an diese Testsieger und genießt weiterhin eine gute Tasse Schwarztee.

Möchtet ihr allerdings nicht auf Tee umsteigen, weil ihr einfach nicht auf einen leckeren Kaffee am Tag verzichten möchtet, informiert euch einfach genau über Kaffee. Das hier auch noch auszuführen würde einen langen und dementsprechend wahrscheinlich schwer verdaubaren Text mit sich ziehen, denn bei Kaffee gehen die Studien und Meinungen weit auseinander. Am Ende kann man, so denke ich, nur für sich selbst entscheiden, ob Kaffee gut oder eher schädlich für einen ist.

Für Kaffee und Schwarztee gilt aber wahrscheinlich gleichermaßen die einfache Regel: Zu viel davon ist nicht gut!

 

 

 

 

Bildquelle: fitforfun.de / Bildbearbeitung: Maike Sauer

Teilen
Dann bleib ich doch mal lieber beim Kaffee :P
28.10.2014 - 14:56
Antworten: 1
Hehe :) so lange du nicht zu viel davon trinkst ist alles gut ;)
28.10.2014 - 18:24
Kay
Es geht doch nichts über Kaffee - schwarz wie die Nacht, heiß wie die Liebe und bitter wie das Leben ! Jaaa ...
16.08.2015 - 23:54

Kommentar hinterlassen