Meine neuen Laufschuhe: Nike Air Zoom Vomero 10

Lifestyle

Ich laufe. Nicht gerade langsam, aber eine normale Geschwindigkeit, die man beim Joggen eben so drauf hat. Weit bin ich noch nicht gekommen, doch die Schmerzen beginnen bereits jetzt. Der Schuh drückt, jedes Aufkommen auf dem Ballen am linken Fuß tut weh. Klar, ich laufe weiter bis ich mein Ziel erreicht habe, allerdings immer mit dem Wissen, dass ich nach dem Lauf wieder mal eine riesige Blase genau an der Stelle haben werde. Und so war es jedes Mal.

Bis ich das Problem endlich mal in Angriff nahm und mich nach einem neuen Laufschuh umschaute...

Und ich fand ihn: meinen perfekten Laufschuh Nike Air Zoom Vomero 10

 

Wie ich zum neuen Laufschuh kam

Aber alles auf Anfang. Wie ihr aus meinen Worten oben schon herauslesen konntet, benötigte ich dringend neue Laufschuhe. Ich habe im Mai diesen Jahres richtig mit dem Laufen angefangen. Habe mir einen richtigen Laufplan gemacht und diesen verfolgt, denn ich hatte ein Ziel: einen 10 km-Lauf absolvieren. Dieser war im September. Meine alten Schuhe hatten auch schon einiges mitgemacht und nach 2 1/2 Jahren wurde es auch mehr als Zeit die Schuhe zu wechseln. Übrigens sollte man sich alle 1 - 1 1/2 Jahre neue Laufschuhe kaufen, wenn man 2-3 Mal die Woche joggen geht. Schließlich sollen einen die Füße noch eine Weile tragen ;)

Also ging ich ins Sportgeschäft und ließ mich ordentlich beraten. Denn ich brauchte nicht einfach nur neue Laufschuhe, sondern ich habe auch noch ein spezielles Problem, das bei der Suche nach einem neuen Laufschuh unbedingt beachtet werden musste. Der Experte im Laden führte eine ausführliche Analyse meiner Füße durch und stellte mir schließlich die Damen Laufschuhe Nike Air Zoom Vomero 10 vor die Füße.

 

Was man beim Kauf eines guten Laufschuhs beachten muss

Beim Kauf eines guten Laufschuhs gibt es einige Kriterien zu beachten, denn jeder Läufer ist anders und jeder braucht einen anderen Laufschuh.

Allgemein ist aber zu sagen, dass der Laufschuh eine gute Passform und ausreichend Bewegungsfreiheit für die Füße haben sollte. Man soll sich in den Schuhen einfach wohl fühlen.

Idealerweise sollte zwischen dem großen Zeh und dem Schuh vorne ein daumenbreiter Abstand herrschen. Beim Laufen ist es nämlich so, dass der Fuß ein wenig nach vorne rutscht und so soll der Fuß noch genügend Platz haben, um nicht bei jedem Schritt vorne anzudocken.

Wichtig ist auch, Laufschuhe nicht morgens, sondern am besten nachmittags oder abends zu kaufen. Unsere Füße werden nämlich im Laufe des Tages breiter und so muss man schauen, dass die Schuhe auch abends noch passen und nicht auf einmal drücken, weil der Fuß breiter geworden ist.

Fakt ist auf jeden Fall auch: Dein Laufschuh muss definitiv größer sein als dein normaler Straßenschuh.

Nun zu weiteren Kriterien, die außerdem beim Kauf eines guten Laufschuhs beachtet werden sollten:

1. Anfänger vs. Marathonläufer

Natürlich brauchen Sportler, die erst mit dem Laufen angefangen haben, andere Schuhe als erfahrene Marathonläufer. Bei Anfängern ist die Muskulatur wahrscheinlich noch nicht so trainiert und deshalb empfiehlt sich hier ein Laufschuh mit einer guten Dämpfung. Trainierte Läufer können hingegen sogenannte Lightweight Schuhe nutzen, die nicht ganz so viel Dämpfung bieten und eher die natürliche Bewegung unterstützen.

2. Frauen vs. Männer

Auch bei Frauen und Männer gibt es beim Laufen und demnach bei den Laufschuhen einen Unterschied. Allerdings wirst du dann natürlich dementsprechend vom Laufschuhverkäufer das passende Modell angeboten bekommen. Das sollte kein Problem sein ;)

3. Gewicht

Beim Kauf eines guten Laufschuhs ist auch das Körpergewicht zu beachten. Das ist sogar ganz wichtig. Schließlich wirkt beim Laufen das Zwei- bis Dreifache des Körpergewichts auf die Gelenke. Deshalb sollten beispielsweise Übergewichtige unbedingt Laufschuhe mit einer guten Dämpfung und viel Stabilität benutzen.

4. Untergrund

Je nach Untergrund, also ob Waldweg, Wiese oder eher normale Straße, muss natürlich auch der Laufschuh angepasst werden. Hierbei gibt es die verschiedensten Modelle. Von Stabil- und Dämpfungsschuhen über Geländeschuhe bis hin zu Kontrollschuhen gibt es da wirklich alles. Hier sollte man einfach den Experten im Sportgeschäft fragen, der empfiehlt einem dann auf jeden Fall den richtigen Schuh für den jeweiligen Untergrund.

5. Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit, mit der man läuft, spielt ebenfalls eine wichtige Rolle beim Schuhkauf. Je schneller man läuft desto größer ist die Belastung. Wenn man also recht schnell unterwegs ist, sollte man sich einen sehr stabilen Laufschuh zulegen. Ist man eher langsamer unterwegs, sind weniger stabile Schuhe in Ordnung.

6. Laufstil, Körperhaltung und Beschaffenheit des Fußes

Ganz wichtig ist, dass man eine Analyse beim Schuhkauf von den Experten durchführen lässt. Durch die Analyse kann man sehen, wie man läuft, wie die eigene Körperhaltung ist und natürlich auch wie die Maße des Fußes sind. Mithilfe einer Fuß- und auch Laufanalyse können alle Daten und Merkmale richtig gut ermittelt werden und der passende Laufschuh kann gefunden werden.

7. Bein- und/oder Fußfehlstellungen (Beschwerden)

Viele Läufer haben nicht die perfekten Beine und Füße und können so ohne Weiteres loslaufen. Viele brauchen den richtigen Schuh, um ohne Beschwerden laufen gehen zu können. Es ist total wichtig, dem Schuhverkäufer mitzuteilen, wenn man Beschwerden an Bein oder Fuß hat. So kann er das Problem in die Schuhsuche miteinbeziehen und dementsprechend den Schuh finden, der dein Problem verschwinden lässt oder die Beschwerden mildert.

Hat man eine Fehlstellung, gibt es auch hier immer einen passenden Schuh:

Hohlfuß -> Laufschuh mit einer guten Dämpfung

Knick- und Senkfuß -> Schuh mit sogenannter Pronationsstütze (in die Zwischensohle integrierter Schaumkeil)

Plattfuß -> unbedingt orthopädische Einlagen benutzen

O-Beine -> Laufschuh mit einer guten Dämpfung

X-Beine -> stabile Laufschuhe mit Pronationsstütze

Wichtig ist auch noch zu sagen, dass man zwar durch einen entsprechend angepassten Laufschuh eine Fehlstellung korrigieren sollte, man aber darauf achten muss, dass man dem Fuß nicht zu viel Unterstützung durch den Schuh gibt, da sonst die Fuß- und Beinmuskulatur erschlafft und sich so die Fehlstellung sogar noch verschlimmern kann.

 

Abschließend kann ich sagen: Geht auf jeden Fall zu einem Experten in ein Fachgeschäft und lasst eine Analyse durchführen. Nur so könnt ihr sicher sein, dass ihr den richtigen Laufschuh für euch findet. Bei der Suche auf die oben genannten Kriterien achten und den Schuh danach aussuchen. Am wichtigsten ist aber, dass ihr euch in den neuen Laufschuhen wohlfühlt.

Übrigens, wenn ihr es euch leisten könnt, kauft gerne verschiedene Schuhmodelle, auch gerne von anderen Marken, damit ihr durchwechseln könnt. Durch die Nutzung verschiedener Modelle werden die Muskeln und die Gelenke immer wieder neu gefordert und auch Fehlbelastungen können sich nicht so schnell verstärken.

 

Der Laufschuh Nike Air Zoom Vomero 10

So, nun aber zu meinem perfekten Laufschuh, den Damen Laufschuh Nike Air Zoom Vomero 10.

Dieser Laufschuh ist eine absolut tolle Kombination aus einer weichen aber gleichzeitig sehr reaktionsfähigen Dämpfung. Durch die sehr reaktionsfreudige Dämpfung beim Aufkommen und Abstoßen des Fußes erreicht man in kürzerer Zeit höhere Geschwindigkeiten.

In den Schuh integriert ist eine leichte Mittelsohle aus dem sogenannten Lunarlon-Schaumstoff. Diese sorgt für eine angemessene Dämpfung bei jedem Schritt.

Um ein weiches Abrollen zu gewährleisten, ist die Sohle im Fersenbereich fester und im Ballenbereich weicher.

Das Obermaterial des Nike Air Zoom Vomero 10 besteht aus dem sogenannten Flymesh-Material. Dieses sorgt für einen angenehmen Tragekomfort, ist sehr atmungsaktiv und gibt zudem noch Halt.

Der durchgehende Innenschuh umgreift den Fuß komplett, so dass eine sockenähnliche Passform geboten wird.

Der sogenannte Crash Rail (der doppelte Gummistreifen unten an der Sohle, der durch eine Flexkerbe getrennt ist) ermöglicht ein geschmeidigeres Abrollen und sorgt zudem für eine hohe Flexibilität.

Geschäumter Gummi akzentuiert den Druckverlauf während des Joggens und ermöglicht so eine größere Effizienz beim Trainieren.

Eine dicke und gleichzeitig vorgeformte Einlegesohle verbessert noch einmal zusätzlich die Dämpfung in der Mittelsohle.

Zu guter Letzt befinden sich im Schnürsystem dieses Laufschuhs sogenannte Flywire-Fasern, welche zusätzlich für einen anpassungsfähigen Halt sorgen.

Na, wenn sich das mal nicht nach einem guten Laufschuh anhört!

 

Warum passt der Nike Air Zoom Vomero 10 am besten für mich?

Jetzt kommt die Frage auf: "Warum passt dieser Laufschuh am besten zu mir?"

Nun, ich habe mit meinem linken Fuß ein Problem. Und zwar habe ich einen sogenannten "Hallux valgus". Das bedeutet auf Deutsch: Schiefstand des großen Zehs. Dabei tritt meistens zusätzlich der Großzehenballen am Fußinnenrand hervor. Das verursacht Schmerzen, vor allem eben beim Laufen. Ich habe dann auch noch beim Laufen gemerkt, dass der Großzehenballen immer auf den Rand meines Schuhs drückt, da dieser einfach zu eng war - für einen Fuß mit diesem Problem.  

Also empfahl mir der Schuhverkäufer, welcher übrigens zu meinem Glück sehr viel Erfahrung hatte, da er selbst schon jahrelang läuft, den Nike Air Zoom Vomero 10. Dieser Laufschuh ist zusätzlich zu seinen anderen Vorteilen im Ballenbereich breiter. Das heißt, für mich perfekt, denn in diesem Schuh stößt mein herausragender Großzehenballen nicht mehr an den Rand meines Laufschuhs und es reibt an dieser Stelle auch nicht mehr. Mein Fuß hat also mit dem kleinen Problemchen immer noch genug Platz, sogar dann, wenn er beim Laufen etwas rutscht. Natürlich profitiert mein Fuß auch von der Dämpfung, den Halt gebenden Faktoren und den anderen tollen Eigenschaften dieses Schuhs. Die Fußanalyse und die Fachkompetenz des Verkäufers haben eben ergeben, dass der Nike Air Zoom Vomero 10 der perfekte Laufschuh für mich ist.


Fazit

Ich bin absolut froh, dass ich mir neue Laufschuhe geholt und den Nike Air Zoom Vomero 10 für mich entdeckt habe. In diesen Schuhen laufe ich wirklich richtig gut. Bis jetzt hatte ich absolut keine Schmerzen mehr beim Laufen und auch danach nicht mehr. Den 10 km-Lauf habe ich mit den neuen Laufschuhen gut absolvieren können. Demnach kann ich den Damen Laufschuh Nike Air Zoom Vomero 10 definitiv empfehlen! Natürlich nur, wenn er das passende Modell für den jeweiligen Läufer ist.

Also, wenn ihr neue Laufschuhe braucht, geht am besten zu einem Experten in ein Fachgeschäft, lasst eine Analyse durchführen und geht zusammen mit dem Verkäufer alle bedeutenden Faktoren durch - und dann findet ihr mit Sicherheit, genauso wie ich, den perfekten Laufschuh für euch!

Alexandra
01.06.2017 - 20:43
Die Schuhe sehen toll aus und ein interessanter Blogpost :) Ich laufe jetzt auch schon seit mehreren Jahren und mache in einem Fachgeschäft so eine Laufanalyse. Damit war ich bis jetzt auch immer seh zufrieden. Für mich sind die Nike Schuhe leider nichts zum laufen, die geben mir keinen Halt. Aber da ist ja auch jeder anders. Liebe Grüße
Kommentar hinterlassen
Ähnliche Posts
9 Gründe für Pilates
Lifestyle
Pilates wird oftmals als bloßer Trend angesehen. Viele Stars schwören schon seit langem auf Pilates als einziges Training. Kein Wunder – hinter Pilates steckt ja auch so viel mehr als nur eine trendige Sportart! Pilates ist eine sehr erfolgreiche und effektive Methode des Körpertrainings. Es verhilft zu einer schönen schlanken Figur, einem straffen Körper sowie zu einer tollen Haltung. Pilates ist zwar eine sanfte Trainingsmethode, erzielt aber so viel Wirkung und fabelhafte Ergebnisse. Vor ein paar Wochen habe ich mich an die Trainingsmethode gewagt und mit Pilates angefangen...und ich muss sagen: Ich liebe es! Vielleicht kann ich euch Pilates nun auch ein wenig näher bringen. In diesem Beitrag zeige ich euch 9 Grü...
Newies vom Mai/Juni: Armani, Gabor, Unisa & Co.
newies mai 2017
News
Nach meinen Newies vom April, die ich euch bereits auf Maikikii gezeigt habe, geht es heute mit meiner Newies-Serie weiter. Dieses Mal zeige ich euch meine neuen Produkte aus dem Mai und Juni. Im Mai selbst gab es für mich irgendwie gar nicht so viele neue Produkte, deshalb dachte ich mir, ich schmeiße einfach zwei Monate zusammen und zeige euch schon mal meine Newies, auch, wenn es erst Mitte Juni ist. In meinem heutigen Newies-Post dreht sich fast alles um Schuhe! Das dürfte wohl einige Frauen von euch ziemlich freuen. Schließlich lieben die meisten Frauen ja bekanntlich Schuhe über alles. Aber es wird auch noch ein tolles Beautyprodukt geben, das ich euch vorstellen möchte...
Essen, Bewegung & Schlaf – und damit ein glückliches Leben?
glückliches leben
Lifestyle
Zurzeit beschäftige ich mich immer mehr mit dem Thema Gesundheit – vor allem mit meiner eigenen. Ich war zwar schon immer an Themen, welche die Gesundheit und alles drum herum betreffen, interessiert, aber in letzter Zeit informiere ich mich und lese viel. Wahrscheinlich hat das auch damit etwas zu tun, dass ich mich momentan viel mit meinen eigenen gesundheitlichen Problemen beschäftige. Ich habe die Autoimmunerkrankung Hashimoto Thyreoiditis und nehme seit ca. 7 Jahren das Schilddrüsenhormon L-Thyroxin. Auch die Pille habe ich einige Jahre genommen. Damals war ich mir nicht im Klaren, was ich mir da eigentlich genau zuführe und was ich meinem Körper damit antue. In den letzten Monaten habe ich mich ein wenig schlau...
Yoga für Läufer
yoga fuer laeufer
Fitness
Hallo meine Lieben, In diesem Beitrag geht es um Yoga und wie Yoga die Leistung beim Joggen positiv beeinflussen kann. Yoga für Läufer beinhaltet einige tolle Übungen und bringt Läufer ihren Zielen im Lauftraining näher. Ich persönlich mache nun schon seit längerem Yoga und es hilft mir vor allem sehr gut dabei, einfach mal zu entspannen, Sorgen zu vergessen und runterzukommen. Allerdings gehe ich auch gerne laufen und deshalb finde ich es echt super, dass ich durch bestimmte Yoga-Übungen meine Leistung beim Lauftraining verbessern kann. So kann ich außerdem zwei Sportarten, die ich gerne mache, miteinander kombinieren.   Yoga für Läufer – Warum Yoga für das Lauftraining gut...
Über mich
Maikikii
Was ist
Maikikii ?

Maikikii ist der Name meines Blogs und bezeichnet gleichzeitig auch meine kleine Insel, auf der mein Blog zuhause ist. Es ist auch mein Spitzname und so schreibe ich hier als Maikikii über diverse Lifestyle-Themen. Bei mir erfahrt ihr Wissenswertes in Sachen Gesundheit, Beauty, Fitness & Fashion. Außerdem habe ich für euch ganz spezielle Reisberichte und Musikbeiträge von mir. Ab und zu lasse ich auch mal meinen Gedanken zu dem ein oder anderen Thema freien Lauf.
Macht euch auf nach Maikikii und seht die Welt aus meiner Sicht!

Maikikii sign
Instagram
Facebook
Follow me on



Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis

Blogger Relations Kodex

Blog abonnieren