Logo

Gesundheit & Familie

Gesundheit 8. Mai 2015

Leckeres Eiweißbrot für Fitnessfreaks

Leckeres Eiweißbrot für Fitnessfreaks und Low Carb-Ernährer

Hi meine Lieben,

Wolltest du schon immer mal einen leckeren und gesunden Snack genießen, der dich nicht von deinen Fitnesszielen abbringt? Dann probiere doch mal ein Eiweißbrot. Eiweißbrot ist eine spezielle Brotsorte, die aus proteinreichem Mehl und anderen Zutaten hergestellt wird und eine nahrhafte und schmackhafte Kohlenhydratalternative für Sportler, Bodybuilder und alle, die ihre Gesundheit verbessern wollen, darstellt. Eiweißbrot wird immer beliebter bei Menschen, die einen Energieschub brauchen oder einfach eine gesündere Alternative zu herkömmlichen Weiß- oder Vollkornbroten suchen.

Eiweißbrot hat eine einzigartige Textur und einen einzigartigen Geschmack im Vergleich zu normalem Weizenbrot. Durch den zusätzlichen Proteingehalt ist es in der Regel dichter, reichhaltiger und leicht süß. Eiweißmehl enthält alle essentiellen Aminosäuren, die unser Körper braucht, um richtig zu funktionieren, sowie verschiedene Mineralien wie Kalzium und Magnesium. Das macht es zu einer idealen Ergänzung für jede Diät, die darauf abzielt, die körperliche Leistungsfähigkeit oder die allgemeine Gesundheit zu verbessern.

Für die Herstellung von Eiweißbrot kannst du entweder herkömmliches Mehl verwenden oder du entscheidest dich für eine der leicht erhältlichen Fertigmischungen, die es sowohl als Vollkorn- als auch als glutenfreie Variante gibt. Glutenfreie Varianten sind besonders für Menschen mit Zöliakie oder Zöliakiesensibilität interessant, da sie wenig Kohlenhydrate, aber viele Ballaststoffe und Nährstoffe enthalten. Wenn du dein eigenes Eiweißbrot zu Hause backst, achte darauf, dass du Rezepte verwendest, die speziell für diese Mehlsorte entwickelt wurden, da normale Hefeteige nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen, wenn du nur Eiweißmehl verwendest.

Für zusätzliche Nährstoffe kannst du vor dem Backen auch andere gesunde Zutaten wie Samen, Nüsse, Haferflocken, Leinsamenmehl und Hanfherzen in deine Mischung geben. Die zusätzlichen Nährstoffe aus diesen Zutaten können deinen Stoffwechsel während des Trainings ankurbeln und sorgen gleichzeitig für mehr Geschmack und Abwechslung in der Konsistenz! Nach dem Backen kann das Eiweißbrot mit Aufstrichen wie Nussbutter oder Hummus, mit geschnittenen Gemüsesorten wie Tomaten oder Gurkenscheiben belegt oder einfach pur genossen werden!

Eiweißbrot ist eine hervorragende Nahrungsquelle, ohne dass der Geschmack darunter leidet - perfekt für alle, die sich bewusst ernähren wollen, ohne auf Geschmack zu verzichten! Egal, ob du ein Spitzensportler bist, der für einen Wettkampf trainiert, oder ob du einfach eine gesündere Alternative zu herkömmlichen Broten suchst - warum probierst du nicht noch heute ein leckeres Eiweißbrot? Mit seiner Kombination aus Vollkorngetreide, ballaststoffreichen Zutaten und essentiellen Proteinen wird es mit Sicherheit zu einem deiner Lieblingssnacks werden!

 

Leckeres Eiweißbrot für Fitnessfreaks und Low Carb-Ernährer

Zutaten:

  • 250 g Magerquark
  • 50 g Weizenkleie
  • 50 g geschroteter Leinsamen
  • 2 Eier
  • 50 g Eiweißpulver (neutraler Geschmack)
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 1 TL Salz

Zubereitung:

  • Zuerst einmal den Backofen auf 200°C vorheizen
  • Alle trockenen Zutaten miteinander vermengen
  • Zu der Mischung aus den trockenen Zutaten den Quark und die Eier geben
  • Daraus einen Teig kneten
  • Den Teig dann erst einmal 10 min ruhen lassen (Leinsamen quellen und Teig wird fester)
  • Einen Brotlaib formen oder den Teig in eine Brotbackform geben bzw. drücken
  • Das Brot ca. 40 min backen (wenn ohne Backform dann auf Backpapier)
  • Wer will, kann das Brot vor dem Backen noch oben schön einschneiden oder auch mit den verwendeten Kernen (hier Sonnenblumenkerne) besträuen

Natürlich kann jeder das Rezept variieren wie er möchte. Man kann beispielsweise andere Kerne wie Kürbiskerne oder auch Sesam nehmen. Ich mache manchmal noch ein wenig gemahlene Mandeln rein. Das passt auch sehr gut.

Also haut alles rein, was ihr in dem Brot noch gerne hättet und lasst es euch schmecken - und das ganz ohne schlechtes Gewissen, denn es ist ja schließlich Low Carb! :)

Wie gefällt dir der Post? Teile ihn mit deinen freunden:

Kommentare

Larissa 04.01.2018 - 11:52

Eiweißbrot ist eine echt gute Alternative zu normalem Brot oder Vollkornbrot. Kann ich auch jedem Fitnessbewusstem empfehlen! Viele Grüße. Larissa

Antworten
Maikikii 04.01.2018 - 16:13

Vielen Dank liebe Larissa!

Antworten
Azad 08.09.2019 - 20:13

Hi Maikiki als erstes muss ich sagen das dein Blog mir total gefällt und als zweites das was du sagst stimmt auf jeden fall. Wenn man sport macht dann sollte man kein normales Brot essen sonder am besten so Vollkornbrot oder es gibt doch heutzutage diät bzw protein Brot:) usw. VG

Antworten
Maikikii 09.09.2019 - 08:53

Hi Azad, Vielen Dank! :)

Antworten
Maike 19.10.2019 - 11:56

Mir gefällt sehr dieses Rezept! Das werde ich heute gleich mal ausprobieren. Ich hoffe es kommen weitere Rezepte von dir. Ich bin schon sehr gespannt! Danke maikikii Viele Grüße Maike

Antworten
Lilly 08.11.2020 - 22:32

Danke für das tolle Rezept, ich liebe Rezepte die unkompliziert und ohne seltene Zutaten auskommen. Das werd ich auf jedenfall testen, ohne Brot komme ich nicht aus :)

Antworten
Margot 22.12.2020 - 00:50

wwenn ich so ein Brot backe gebe ich auch gerne frische Kräuter wie Petersilie und Schnittlauch dazu oder mal eine geraspelte Möhre

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Reply to : Maikikii ×

Your message has been successfully sent. We will contact you shortly

back to the main page