Vegan für 5 Tage - Mein Experiment Teil 2

Lifestyle

Hey meine Lieben!

Heute geht es weiter mit dem zweiten Beitrag zu meinem Experiment "Vegan für 5 Tage".

 

Die Fortsetzung meines Fazits:

Nun, in den Tagen habe ich mich irgendwie gesünder gefühlt. Nicht, weil vegan unbedingt soo gesund ist - ich denke nicht, dass vegan zu leben gesünder ist als sich "normal" zu ernähren - aber einfach weil man sich bewusster ernährt und wirklich sehr darauf achtet, was man isst. Man isst viel Gemüse und Obst, wahrscheinlich viel mehr als sonst - und das ist gut so. Verdauungstechnisch, muss ich sagen, wirkt sich vegane Ernährung positiv aus. Zumindest war das bei mir so. Ich denke, das ist bei jedem anders. Keine Milchprodukte zu essen war für meinen Kröper aber irgendwie gar nicht schlecht. Deshalb werde ich darauf achten, nicht immer ganz so viel Milchprodukte zu mir zu nehmen. Durch die Eingrenzung der Lebensmittel war man gezwungen sehr viel basische Lebensmittel zu essen, was sich in meinem Fall sehr positiv auswirkte. Ich hatte keinerlei Sodbrennen (wofür ich sonst sehr anfällig bin) oder sonstiges. Ich esse, wie gesagt, sowieso nicht allzu viel Fleisch, trotzdem habe ich mich sehr gut gefühlt etwas Gutes zu tun, indem ich einfach einmal kein Fleisch und keine tierischen Produkte gekauft und verwendet habe... (Fortsetzung folgt im 3. Teil)

 

Rezepte (Tag 3 ):

 

Frühstück

Mittwoch: Obstsalat

 

Mittagessen

Mittwoch: Linsenhackpfanne mit Reis (4 Portionen)

Zutaten:

  • 200 g braune Linsen
  • 1 Zwiebel
  • 250 ml passierte Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 Karotten
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • 100 ml Wasser
  • Salz
  • Zucker
  • etwas Olivenöl
  • 4-5 Tassen Reis

Zubereitung:

  • Linsen zuerst einmal solange in Wasser kochen bis fast keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen
  • Die Zwiebeln klein schneiden und im Öl bei mittlerer Hitze anbraten
  • Die Möhren ebenfalls klein schneiden und auch in die Pfanne geben
  • Das Tomatenmark ebenfalls hinzufügen und alles zusammen ca. 15 min anbraten
  • Das Ganze dann mit dem Wasser und den passierten Tomaten ablöschen
  • Nun die Gemüsebrühe einrühren und alles ca. 5 min einkochen lassen
  • Die fertigen Linsen zu der Möhrenpfanne hinzugeben und das Ganze noch einmal ca. 5 min köcheln lassen
  • Zuletzt die Linsenhackpfanne mit 1 TL Salz und 3 TL Zucker abschmecken und mit Reis (vorher gekocht) servieren

 

Abendessen

Mittwoch: Bratkartoffeln mit Vegan Kebab Gyros + Bällis "provencal" + Salat (Ich denke, dafür ist kein Rezept notwendig, denn Bratkartoffeln kann eigentlich jeder und der vegane Gyros und die Bällchen müssen einfach nur nach Packungsanweisung warm gemacht werden)

 

Snack

Mittwoch: Mandelkuchen (schmeckt irgendwie total weihnachtlich)

Zutaten:

  • 100 g Buchweizenmehl
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 75 gemahlene Mandeln
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 45 g Mandelmus
  • 200 ml Mandelmilch
  • 60 g Alsan-Margarine
  • Schale einer halben Zitrone
  • Puderzucker

Zubereitung:

  • Gleich zu Beginn erst einmal den Backofen auf 160°C Ober- und Unterhitze vorheizen
  • Nun alle trockenen Zutaten nacheinander in eine Schüssel geben und alles miteinander gut vermischen
  • Dann einen Topf nehmen und darin die Alsan-Margarine schmelzen
  • Anschließend das Mandelmus, die Mandelmilch und die Zitronenschale in den Topf zu der geschmolzenen Margarine geben und alles gut miteinander vermengen
  • Das Gemisch zu der Mischung der trockenen Zutaten geben und alles gut miteinander verrühren
  • Die Kuchenform mit Alsan-Margarine einfetten und den fertigen Teig hineinfüllen
  • Den Mandelkuchen im Backofen ca. 45 min backen
  • Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, diesen kurz abkühlen lassen und anschließend mit Puderzucker und Zimtzucker bestreuen

 

 

Der letzte und 3. Teil meines veganen 5-Tage-Experiments mit dem letzten Teil meines Fazits und den restlichen Rezepten folgt bald...

Kommentar hinterlassen
Ähnliche Posts
Vegan für 5 Tage - Mein Experiment Teil 3
Lifestyle
Hey meine Lieben, Heute geht es weiter mit dem dritten und letzten Beitrag zu meinem Experiment "Vegan für 5 Tage".   Der Schluss meines Fazits: Vegan zu leben kommt für mich dennoch leider nicht infrage. Ich nehme etwas davon mit, doch ich könnte es nicht für immer. Gewisse Dinge fehlen mir und meinem Körper einfach. Mehr auf seine Ernährung zu achten und auch bewusster zu leben, zu essen und den Tieren zuliebe auch einzukaufen empfehle ich aber wirklich jedem. Und vegane Ernährung mal ein paar Tage auszuprobieren schadet ja auch keinem - vielleicht hilft es dem einen oder anderen auch, herauszufinden, was dem eigenen Körper gut tut und was nicht....
#Hashimoto: Die ideale Hashimoto Ernährung
hashimoto ernährung
Lifestyle
Hashimoto – eine viel diskutierte und oft thematisierte Erkrankung. Viele – und auch mich – betrifft diese Krankheit und deshalb möchte ich mich ihr auch in diesem Beitrag widmen. Genauer gesagt möchte ich dieses Mal auf den Aspekt „Ernährung“ eingehen, welcher ungemein wichtig ist. Ich erzähle euch im Beitrag, wie die ideale Hashimoto Ernährung aussieht und zeige euch in einer Lebensmitteltabelle ganz genau, was ihr als Hashimoto-Erkrankte unbeschwert essen könnt und auf was ihr lieber verzichten solltet. Ich habe gemerkt, dass sich viele – vor allem viele von euch – für Themen zur Autoimmunerkrankung Hashimoto Thyreoiditis interessieren. Wahrscheinlich sind viele von euch selbst davon betroffen und haben deshalb immer wieder aufkommende Fragen...
Demeter Produkte online – Alles aus der BIO-Welt!
Bio Produkte Bananen
Lifestyle
Werbung / Sponsored Post Die richtige Ernährung ist das A und O, wenn wir gesund bleiben möchten. Klar, für jeden von euch ist die ideale Ernährung etwas Anderes. Viele setzen bei gesundem Essen mittlerweile auf BIO-Produkte. Auch ich muss sagen, dass ich sehr gerne und auch immer öfter zu Bio-Lebensmitteln greife. Vor allem bei tierischen Produkten ist das bei mir der Fall. Jeder hat bei dieser Sache seine ganz eigene Denkweise – und das ist auch in Ordnung. Was mich angeht, ich esse oft lieber Bio-Produkte und ich denke, dass das für mich und meine Gesundheit auch gut ist. Wer auch so denkt und gerne Bio-Lebensmittel kauft, freut sich über diesen Beitrag wahrscheinlich...
Intervallfasten I Meine Erfahrungen mit der 16:8 Methode
intervallfasten
Lifestyle
Intervallfasten – schon mal gehört? Ich habe diese spezielle Art zu fasten vor einigen Wochen für mich entdeckt. Ich konnte eine Weile keinen Sport machen und habe nach einer Methode gesucht, wie ich trotz Sportpause etwas abnehmen und mich wieder wohlfühlen kann. Bei dieser Suche bin ich auf Intervallfasten gestoßen. Irgendwann hatte ich diesen Begriff zwar schon mal aufgeschnappt, mich jedoch nicht weiter darüber informiert, geschweige denn nachgeschaut, was das überhaupt ist. Hätte ich mal machen sollen! Intervallfasten hat sich nämlich für mich als die perfekte Fastenmethode entpuppt und ich bin super froh, dass ich darauf gekommen bin. Jetzt möchte ich euch von dieser tollen Fastenart erzählen und...
Über mich
Maikikii
Was ist
Maikikii ?

Maikikii ist der Name meines Blogs und bezeichnet gleichzeitig auch meine kleine Insel, auf der mein Blog zuhause ist. Es ist auch mein Spitzname und so schreibe ich hier als Maikikii über diverse Lifestyle-Themen. Bei mir erfahrt ihr Wissenswertes in Sachen Gesundheit, Beauty, Fitness & Fashion. Außerdem habe ich für euch ganz spezielle Reisberichte und Musikbeiträge von mir. Ab und zu lasse ich auch mal meinen Gedanken zu dem ein oder anderen Thema freien Lauf.
Macht euch auf nach Maikikii und seht die Welt aus meiner Sicht!

Maikikii sign
Facebook
Follow me on

Follow LionsHome


Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste