Einmal Party auf Ibiza bitte!

Reisen

Hey meine Lieben!

Letztes Wochenende war ich auf Ibiza. Zusammen mit meiner Schwägerin wollte ich einen Party-Kurztrip machen. Also dachten wir uns, dass Ibiza genau der richtige Ort dafür wäre.

Das das nicht ganz billig werden würde, dachten wir uns schon. Ibiza kennt man schließlich als Insel, auf der immer die "Reichen und Schönen" Urlaub machen. Dementsprechend dachten wir auch, dass es dort richtig chic aussehen würde. Wir haben uns als sehr nobel vorgestellt....

HA! Entweder waren wir am falschen Platz gelandet (was nicht sein konnte, denn wir hatten eine richtig tolle Lage direkt am Hafen) oder man zahlt hauptsächlich den Ruf, den Ibiza hat...wir einigten uns auf zweites.

So nobel und schön war es nämlich irgendwie nicht. Ibiza ist ganz schön, aber eben nicht so super toll, wie man es irgendwie immer im Fernseh vermittelt bekommt.

Naja, auch wenn das Hotel nicht das 4-Sterne-Niveau hattte, das es eigentlich haben sollte und wir uns alles irgendwie hübscher vorgestellt hatten, wollten wir einfach einen Strich drunter machen. Wir wollten einfach nur Spaß haben und ließen uns von einer kaputten Badtür, einigen Haaren auf dem Bett und im Bad, nicht bezogenen Bettdecken und einem unglaublich schlichten Frühstück, die Laune nicht verderben und beschlossen einfach Party zu machen! Schließlich hatte ich schon wirklich viel schlimmere Hotelzimmer bekommen als dieses!

 

Eigentlich schöne Lage direkt am Hafen. Nur hätte man alles um den Pool herum irgendwie schöner gestalten können. Stattdessen sah man neben dem Pool direkt den unschönen Parkplatz.

 

Eigentlich hatten wir eine wirklich tolle Aussicht von unserem Balkon, man konnte direkt auf den Hafen und aufs Meer schauen. Doch auf den Straßen war abends wirklich sehr viel Verkehr.

 

Vom Hinflug gibt es erstaunlicherweise dieses Mal nicht viel zu erzählen. Da wir die Nacht zuvor durchgemacht hatten und schon um 6 Uhr morgens geflogen sind, war ich, glaube ich, zu fertig um mich in Panik zu versetzen. Außerdem hatte ich ja vorher eine meiner Beruhigungstabletten, die ich extra für das Fliegen habe, genommen und der Flug war wirklich sehr angenehm. Es hat kaum gewackelt. Dafür war der Rückflug umso wahnsinniger! Mein Gefühl sagte mir, wir ständen kurz vor einem Absturz!^^ Dazu aber später mehr...

Nun waren wir also auf Ibiza angekommen, waren um 9 Uhr im Hotel und konnten glücklicherweise auch gleich einchecken. Wir wollten dann noch kurz frühstücken (da das ja bei uns im Preis mit drin war) und uns danach erst einmal ins Bett legen. Ich war auch wirklich so krass fertig....

Also checkten wir das Frühstücksbuffet. Wow! Was für ein besch******* Frühstück! Das war der erste Gedanke. Es sah wirklich ziemlich mager aus...und es gab einfach keinen richtigen Kaffee! Ich möchte allerdings morgens meinen Kaffee haben, noch besser wäre natürlich jeden Morgen einen Latte Macchiato! Doch ein normaler Kaffee hätte auch schon gereicht. Es gab zwar eine Kaffeemaschine, aus der man sich mit solchen Kaffee-Pads einen Kaffee rauslassen konnte, nach dem dritten Versuch und drei widerlichen Kaffeeproben, hatte ich aber auch die Schnauze voll! "Dann trink' ich halt nen Tee!", dachte ich mir. Tja, das war auch nichts! Keine Ahnung warum auch der Tee so komisch schmeckte...bisher hatte ich eigentlich immer einen Kaffee oder Tee, den man trinken konnte, egal wo ich war.

 

So sieht es dann aus, wenn man einen leckeren Kaffe trinken möchte, aber einfach keinen findet.

 

Als wir dann aber ein Café über die Straße entdeckten, war das Frühstücks- und Kaffeeproblem auch gelöst. Es gab dort einen leckeren Latte Macchiato und ein echt gutes Frühstück! Hallelujah!

 

Das war das leckere Frühstück in dem Café über die Straße. Sieht doch schon ganz anders aus!

 

An diesem Tag (Donnerstag) hatten wir dann auch nicht mehr viel gemacht. Wir wollten uns ausruhen, um dann mit voller Power den Freitag und Samstag richtig abzufeiern!

Wir hatten uns ganz Ibiza ein bisschen wie eine Party vorgestellt. Doch die einzigen, die wirklich ein bisschen Party machten, waren wir. Na gut, vielleicht war das auch einfach das falsche Hotel. Irgendwie kam mittags am Pool Musik, die wurde dann aber als es Abend wurde, ausgemacht-.-

Egal, wir suchten uns die Party schon! Nachdem wir dann von unserem Hotel-Typen erst einmal an den falschen Strand geführt wurden, fanden wir dann durch eine nette Argentinierin, die am Strand Tickets für eine Bootparty verkaufte, zum richtigen Partybeach! Ich wollte nämlich unbedingt in einen richtig tollen Beachclub, in dem die Party schon mittags losgeht. Und da waren wir dann auch: am Playa d'en Bossa im Bora Bora

 

Hier sieht man den Beachclub Bora Bora.

 

In einem Restaurant neben dem Beachclub Bora Bora. Hmm...das war auch lecker. Es gab Burger und selbstgemachte Pommes. Zuerst hatten wir leider nicht verstanden, dass dort Selbstbedienung ist, als uns dann aber ein Angestellter (der übrigens aussah wie Matthew McConaughey xD) das erklärte, kamen auch wir schließlich zu unserem Mittagessen.

 

Der Beachclub Bora Bora ist unbedingt zu empfehlen!

Hier hatte man alles! Strand, Meer, Chill-Time und vor allem auch Partyyyy! Es war wirklich total lustig! Dort sind so viele verrückte Menschen unterwegs und man macht einfach die ganze Zeit Party und tanzt. Sogar ein, ich schätze mal, über 60-Jähriger hat auf den Tischen getanzt und eine "heiße" Performance abgelegt! hahaxD Und auch wir haben von nachmittags an bis 20.30 Uhr durchgetanzt!

Bei den Männern (zumindest auf Ibiza) liegen die engen, kurzen Badehosen wieder voll im Trend und ansonsten zierte sich auch keiner, egal was für eine Figur, sich leicht bekleidet zu zeigen;) Naja, ich glaube, das ist im Süden einfach so und das ist auch ok.

Freitagabend waren wir dann noch im berühmten Pacha, das war allerdings meiner Meinung nach seine 60 € Eintritt nicht wert. Mal abgesehen davon, dass einem bei der lauten Musik direkt auf der Tanzfläche fast der Brustkorb explodiert ist und es einem die Ohren gesprengt hat, war die Musik einfach irgendwie nicht gut gemixt. Schon klar, dass es auf Ibiza eigentlich nur Techno und House zu hören gibt, aber das kann selbst für eine bekennende HipHop-Liebhaberin gut sein, wenn man die richtigen Songs aussucht und alles gut gemixt ist.

Was soll's, wir hatten trotzdem unseren Spaß!

Für Samstag hatten wir dann Tickets für ein Partyboot. Das hatte ich zuvor schon im Fernsehn gesehen und ich wusste, dass ich das unbedingt auf Ibiza machen möchte! Also ging es von 17-22 Uhr auf das Partyboot. Das war wirklich cool, es gab alle Getränke und Essen umsonst, es war ein DJ am Start, der wirklich super Musik spielte und man konnte außerdem noch Jet Ski fahren (davon habe ich jetzt allerdings ein paar Kratzer am Bein und als ich da hinten drauf saß, musste ich sofort die Augen zu machen, da es mir sonst wahrscheinlich die Kontaktlinsen rausgedrückt hätte bei der Geschwindigkeit! Aber es war mega geil!), schnorcheln und den Sonnenuntergang vor Formentera anschauen. Das soll laut den....hmm...wie heißen die Einwohner von Ibiza überhaupt?...Ibizianer? Ibizis? Ibizen?...keine Ahnung...das hatten wir uns vorher schon einmal gefragt xD...naja, also laut den Spaniern auf Ibiza soll das der schönste Sonnenuntergang überhaupt sein. Er war auch wirklich schön! Die Stimmung auf dem Boot war wirklich einzigartig, vor allem als es dann dunkel wurde und es einem die Brise um die Ohren wehte, das Boot heftig schaukelte, weil es starken Wind hab und man auf Deck mit dem Schaukeln des Bootes mittanzen konnte. Einfach toll!
 

Inklusive war beim Ticket für die Bootparty eigentlich auch noch der Eintritt für die Disco Amnesia, wohin wir dann abends gehen wollten. Man sollte vor 1 Uhr nachts da sein, um umsonst mit dem Ticket reinzukommen. Wir dachten: "Das ist ja gar kein Problem! Das schaffen wir auf jeden Fall!" Wir waren auch gut in der Zeit und pünktlich dort. Doch als wir die Schlange sahen, war uns schon gleich klar, dass das nichts wird. Wir wollten es aber trotzdem probieren und einfach schauen, was dann passiert, wenn wir vorne....falls wir vorne am Eingang irgendwann einmal ankommen sollten. Also warteten wir in der ätzenden, langen Schlange. Sowieso schon eingequetscht von den verschiedensten Menschen um einen herum, hatten manche Menschen einfach überhaupt keine Berührungsängste. Einige Mädels gingen uns mit ihrer übertriebenen Aufregung in die Disco zu kommen total auf die Nerven, andere dachten, sie müssen schon einmal, bervor sie überhaupt in der Disco sind, tanzen. Das wäre ja nicht so schlimm, aber es gab ein Mädel, das sich mit ihrem ganzen Körper einfach an deinem Rücken rieb während du vor ihr in der Schlange stehst-.- Naja, manche hatten sich wahrscheinlich schon so Einiges eingeworfen und konnten einfach nicht mehr anders als total gut drauf und überheblich zu sein! Ohne solche Menschen wäre es ja auch wieder langweilig, von daher finde ich das eigentlich eher immer witzig! So hat man doch wenigstens etwas zu erzählen! :)

Wir kamen dann schließlich irgendwann tatsächlich am Eingang an. Natürlich war es schon nach 1 Uhr. Statt des normalen Eintritts von 50 €, mussten wir aber, weil wir das Ticket hatten, nur 30 € zahlen. Immerhin etwas!

Drinnen war es dann auch echt cool! Viel besser als in der ersten Disco und die Musik war auch nicht schlecht! Vor allem platzte einem auch nicht gleich das Trommelfell. So verbrachten wir auch da noch einen super Partyabend!

Dann war es auch schon Sonntag. Da wir erst am Abend zurückflogen, wollten wir noch ein bisschen die Zeit nutzen, um uns noch ein bisschen Kultur zu geben. Also verbrachten wir den Tag in Ibizas Altstadt. Das war auch wirklich schön anzuschauen.

Hier ein paar Bilder aus Ibizas schöner Altstadt:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abends um 20.30 Uhr sollte es dann mit dem Flieger zurück nach Deutschland gehen. Vorher denke ich mir ja schon immer: "Oh nein, ich will nicht!" Das hält dann immer so lange an bis ich meine Beruhigungstablette genommen habe und ich mich durch total blödes und sinnloses Gerede, was immer ziemlich lustig ist, ablenke bis es losgeht. Blödsinn machen beruhigt mich immer ein wenig.

Nun, dann ging das Desaster aber auch schon los. Der Flug hatte Verspätung! Manche denken sich jetzt wahrscheinlich: "Na und?" Aber nicht ich! Für mich ist das natürlich gleich mal ein schlechtes Zeichen. Nach einer Stunde Verspätung hatte ich mich aber irgendwie doch wieder so einigermaßen beruhigt und wir flogen los. Der Pilot erklärte die Verspätung damit, dass einfach zu viel Verkehr sei. Das habe ich auch noch nicht gehört!xD Zumindest nicht im Luftverkehr...

Wir flogen also und es war ganz ok. Ich versuchte mich ein wenig abzulenken. Das gelang mir natürlich nicht vollständig, so dass auch mein Sitznachbar merkte, dass ich nicht so gerne fliege^^

Es wurde dann immer dunkler und dunkler und irgendwie finde ich es dann auch gruselig, wenn man draußen gar nichts mehr sieht. Einerseits möchte ich auch gar nicht rausschauen und irgendetwas sehen. Etwas kontrovers, aber so bin ich halt ;)

Plötzlich meldete sich der Pilot, dass wir nun über Mailand wären und das wir unbedingt links aus den Fenstern schauen sollten, da da gerade ein wunderschönes Naturspektakel stattfand! Ein Gewitter-.-

Er beruhigte aber und meinte wir hätten genug Abstand zu diesem Gewitter, so dass nichts passieren kann. Dann fügte er hinzu, dass es aber leider in Stuttgart (wo wir landen mussten!!) auch gewittert und er hoffe, dass das Gewitter bis dahin vielleicht schon weitergezogen wäre, so dass es nicht zu irgendwelchen Verzögerungen bei der Landung kommt. OMG!!!

Ein bisschen später ging es dann auch schon los. Das Gewitter war noch genau über Stuttgart. Wir waren schon im Landeanflug und mussten natürlich wohl oder übel direkt durch das Gewitter durch! Schließlich mussten wir ja irgendwie runter. Sie machten das Licht im Innenraum des Flugzeugs aus und es war auf einmal echt dunkel. Dann ruckelte es immer und immer wieder so heftig, wir fielen einige Male keine Ahnung wie viele Meter nach unten, Leute, die sich noch nicht angeschnallt hatten, beförderte es auf ihrem Sitz hoch und runter und die Crew positionierte sich auch schon in eine gebückte Schutzhaltung, da die Crewmitglieder noch nicht saßen und angeschnallt waren. Es war wie Achterbahn, nur keine Ahnung wie viel Tausende von Metern hoch in der Luft! Ich hatte so Angst, ich konnte noch nicht einmal mehr in Panik ausbrechen, ich klammerte mich einfach an den Sitz vor mir und an meine Schwägerin. Ich dachte: "OMG! Das war es jetzt..." Einige Frauen fingen auch das Schreien an! So etwas kann ich in dem Moment natürlich auch gerade noch gebrauchen-.- Andere überspielten ihre Angst mit witzigen Abschiedssprüchen...fand ich natürlich nicht wirklich witzig! Da hatten, glaube ich, wirklich einmal alle Angst und nicht nur die, die wie ich sowieso mega Flugangst haben.

Natürlich hatten die Piloten alles im Griff und wir sind auch sicher gelandet. Die fliegen ja schließlich nicht das erste Mal durch ein Gewitter, aber für Passagiere, die keine Ahnung haben was passiert, ist das echt angsteinflößend. Mein Gott, ich war so froh als ich auf dem Boden war! Alle klatschten und waren sichtlich erleichtert! Nicht nur ich xD

Trotz des krassen Flugs hatten wir also einen wirklich lustigen Partyurlaub hinter uns und mussten uns dann zuhause erst einmal auskurieren...

 

P.S.: Leider sind alle Bilder ein bisschen verzogen, sorry! Das mit den Bildern habe ich noch nicht so drauf, aber ich werde mich bessern!;)

 

Kommentar hinterlassen
Über mich
Maikikii
Maikikii I Mein Blog

Maikikii ist der Name meines Blogs und bezeichnet gleichzeitig auch meine kleine Insel, auf der mein Lifestyle Blog zuhause ist. Hier gehe ich meiner Leidenschaft nach und schreibe vor allem über Themen im Bereich Gesundheit und Lifestyle. Seit kurzer Zeit widme ich mich hier auch wichtigen Mamathemen, über die unbedingt einmal gesprochen werden muss. Ich schreibe über Dinge, die mich selbst betreffen, welche aus dem täglichen Leben gegriffen sind und somit auch viele von euch Leser beschäftigen. Kommt auf Maikikii an, fühlt euch angesprochen und gehört und verbringt einfach eine schöne Zeit hier!

Maikikii sign
Facebook
Follow me on

Follow LionsHome


Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste