Mein Südafrika #3: Hilfreiche Tipps für Langstreckenflüge

tipps für langstreckenflüge Reisen

 

10 ½ Stunden hin, 11 ½ Stunden zurück – so lange dauern meine Flüge nach Südafrika und wieder zurück nach Hause, ohne Zwischenstopp. Ich habe also Langstreckenflüge vor mir. Ich hoffe, dass sich meine ehemalige Flugangst nicht plötzlich bemerkbar machen wird. Aber alle Flüge nach meinem erfolgreich absolvierten Flugangst Seminar haben ja wunderbar geklappt, von daher bin ich optimistisch. Eine gute Vorbereitung auf solche langen Flüge kann aber dennoch nicht schaden! Und deshalb habe ich in diesem Beitrag einfach mal alle Tipps für Langstreckenflüge zusammengesammelt, die ich finden konnte und auch mit Sicherheit anwenden werde. Vielleicht steht bei euch auch demnächst ein sehr langer Flug an. Dann nehmt euch die Tipps gerne zu Herzen und probiert den ein oder anderen einfach mal aus! Ich bin mir sicher, dass euch einige Ideen helfen, euren nächsten Langstreckenflug richtig angenehm und gut zu überstehen.

 

 

Tipps für Langstreckenflüge

Ihr könnt einen bevorstehenden Langstreckenflug mit verschiedenen Tipps und Tricks super gut überstehen. Es gibt aber nicht nur bestimmte Dinge, die ihr für den langen Flug einpacken solltet, sondern auch einiges während des Flugs zu beachten. Auch die richtige Vorbereitung spielt eine große Rolle für einen guten Langstreckenflug.

 

Das könnt ihr vor einem Langestreckenflug machen:

Online EincheckenWenn ihr die Möglichkeit habt, dann checkt am besten schonmal zuhause online ein. So habt ihr eventuell die Chance, euch einen guten Sitzplatz, der für euch am günstigsten ist, auszusuchen. Ihr entscheidet, ob ihr besser am Fenster oder am Gang entspannen könnt.

Unterhaltung bereitstellenLadet die Hörbücher, Filme, Serien oder Spiele, die euch unterhalten sollen, vor dem Flug auf euer Gerät runter. Klingt eigentlich selbstverständlich, aber glaubt mir, ihr müsst rechtzeitig daran denken. Ich habe das schon so oft vergessen und mich im Nachhinein immer total darüber geärgert.

Frühzeitig & entspannt am Flughafen ankommenMacht euch bitte keinen Stress am Tag des Flugs und kommt frühzeitig und möglichst entspannt am Flughafen an. Seid ihr vorher schon gestresst, wird der Flug nicht gerade angenehm und entspannt werden, das kann ich euch sagen. Umgekehrt funktioniert das genauso. Seid ihr vor dem Flug relaxt, wird das während des Flugs mit hoher Wahrscheinlichkeit auch so sein. Verbringt euren Aufenthalt am Flughafen beispielsweise mit gemütlichem Shopping und genießt die Zeit einfach. Dann könnt ihr auch den Flug eher genießen.

 

Tipps für Langstreckenflüge: Selbst für Unterhaltung sorgen

 

Das solltet ihr für einen Langstreckenflug einpacken:

Bequeme KleidungDamit ihr euch wohlfühlen könnt, solltet ihr natürlich lockere und bequeme Klamotten anziehen. Ihr müsst schließlich lange Zeit in der Kleidung sitzen, da wäre es schlecht, wenn es überall drückt, zwickt und kneift. Kuschelsocken und ein großer Schal kann ich euch auch empfehlen. In kuscheligen Socken ist einfach alles bequemer und den Schal könnt ihr nicht nur um den Hals legen, sondern auch als Decke benutzen und euch darin super einkuscheln. Schließlich kann es zwischendurch auch mal etwas kälter werden. Setzt wegen der unterschiedlichen Temperaturen, die an Bord über einen langen Flug herrschen, auch auf den alt bewährten Zwiebellook. Und damit ihr euch bei Ankunft frisch fühlen könnt, packt am besten Wechselklamotten ein.

KosmetikIn Sachen Beauty ist bei einem langen Flug die Feuchtigkeit entscheidend. Durch die Klimaanlage wird die Luft trocken und das mag unsere Haut gar nicht. Deshalb braucht ihr einige Kosmetiksachen, die eure Haut und eure Schleimhäute schön feucht halten, so dass ihr euch nicht mit trockener Haut oder trockenen Schleimhäuten herumärgern müsst. Das heißt, ihr packt folgende Utensilien ein:

  • Feuchtigkeitscreme
  • Handcreme
  • Feuchtigkeitsspray
  • Lippenpflegestift
  • Meerwassernasenspray

Sicher möchtet ihr euch nicht nur während des Flugs frisch halten, sondern euch auch frisch fühlen, wenn ihr nach einigen Stunden am Ziel ankommt. Nehmt dafür folgende Dinge mit:

  • Reisezahnbürste + Zahnpasta
  • Deo

Wichtig sind auch Desinfektionstücher. Die kann man zwischendurch immer mal wieder gebrauchen. Und vielleicht möchtet ihr auch leichte Schmerztabletten mitnehmen, falls ihr doch wegen der schlechten Luft oder aufgrund anderer Umstände Kopfschmerzen bekommen. Für den Notfall ist das sicherlich gut.

WasserDamit ihr nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich mit Feuchtigkeit versorgt seid, nehmt euch unbedingt genug Wasser mit auf den Flug. Am besten ihr habt euer eigenes dabei, – könnt ihr natürlich erst nach dem Security Check kaufen – um euch konstant mit Flüssigkeit versorgen zu können. Mit genügend Wasser während des langen Flugs sorgt ihr auch dafür, dass euer Kreislauf bei Ankunft auf dem Damm ist.

 

Tipps für Langstreckenflüge: Unbedingt für genügend Feuchtigkeit sorgen!

 

SchlafkitWenn ihr könnt, schlaft. So geht die Zeit schneller um und ihr kommt ganz erholt am Ziel an. Für einen besseren Schlaf im Flugzeug sorgen Utensilien wie:

  • Nackenkissen
  • Schlafmaske
  • Ohrenstöpsel

UnterhaltungskitAuf einem langen Flug müsst ihr euch natürlich irgendwie selbst unterhalten. Sonst wird es einfach viel zu langweilig und die Zeit vergeht total langsam. Packt euch deshalb ein, womit ihr euch am liebsten beschäftigt. Vielleicht lest ihr gerne, schaut gerne Filme oder Serien oder spielt lieber etwas. Oder ihr möchtet noch irgendwelche Arbeiten erledigen, die auch ohne WLAN machbar sind. Ihr solltet davon also definitiv etwas mitnehmen:

  • eBook Reader
  • Smartphone
  • Tablet
  • Laptop
  • Kopfhörer

Denkt aber an den Akku! Nehmt euch eine Powerbank mit, damit euch nicht der Strom ausgeht und ihr alles umsonst mitgeschleppt habt.

 

Das könnt ihr während eines Langstreckenflugs machen:

Leichte Mahlzeiten essen und viel trinkenDamit ihr euch auf einem Langstreckenflug richtig wohlfühlen könnt, solltet ihr genügend Wasser trinken und nur leichte Nahrung zu euch nehmen. Ihr solltet nichts Schweres essen, da euch sonst unwohl werden könnte, weil euer Bauch vielleicht aufgebläht ist oder euch das Essen wie Steine im Magen liegt. Und schließlich geht es auf einem langen Flug auch darum, sich innerlich wohlzufühlen.  

SchlafenWenn ihr schlafen könnt, dann tut es. So vergeht die Zeit am schnellsten, ihr seid bestenfalls einige Stunden „beschäftigt“ und anschließend erholt, wenn ihr landet.

Sich selbst unterhaltenSchaut Filme, Serien, spielt Spiele oder lest. Macht das, was euch Spaß macht. So seid ihr abgelenkt, habt eine tolle Zeit und die Stunden verfliegen nur so.

Sich bewegenBringt euren Körper zwischendurch auch mal in Schwung. Steht auf, bewegt, dehnt und streckt euch. Das tut euch und eurem Körper zwischen dem langen Sitzen echt gut. Egal wie doof die Stretchübungen aussehen, macht sie. Ihr sorgt damit dafür, dass zum einen das Blut besser durch euren Körper laufen kann und ihr zum anderen keine Schmerzen bekommt.

Brille statt Kontaktlinsen tragenDa die Luft meist an Bord sehr trocken ist, empfehle ich euch lieber Brille statt Kontaktlinsen zu tragen. Mit Kontaktlinsen kann das Ganze sehr unangenehm werden. Zumindest solltet ihr nicht den ganzen Flug über Linsen im Auge haben, sondern auch mal auf die Brille zurückgreifen.

 

Tipps für Langstreckenflüge: Richtet euch so ein, dass ihr schlafen könnt.

 

Das solltet ihr auf einem Langstreckenflug nicht machen:

Nicht genügend trinken Ausreichend Flüssigkeit zu trinken ist super wichtig, auch und vor allem auf einem langen Flug. Wenn ihr zu wenig trinkt, seid ihr ausgetrocknet und euer Kreislauf ist auch nicht gerade auf der Höhe. Das solltet ihr unbedingt vermeiden.

Enge Kleidung tragenMacht es euch so bequem und entspannt wie möglich. Und zum Relaxen gehört enge Kleidung, die drückt, auf gar keinen Fall dazu.

Zu viel Kaffee trinkenWas Kaffee macht, muss ich euch ja sicher nicht erklären. Zu viel davon ist auf einem Flug über mehrere Stunden, auf dem ihr auch mal zur Ruhe kommen sollt, einfach nicht gut.

 

Habt ihr noch weitere Tipps für Langstreckenflüge? Dann ab damit in die Kommentare! Ich freue mich über eure Hilfe!

 

 

Im vierten Teil meiner Serie "Mein Südafrika" erfahrt ihr dann, welche Dinge ihr für eine Safari unbedingt benötigt. Freut euch auf die baldige Fortsetzung!

sandra
13.11.2017 - 21:56
Hallo Ich würde den Sitzplatz gleich bei der Buchung reservieren - auch wenn es etwas kostet. Man kann gegen einen Aufpreis auch die Notausstiegsplätze buchen - Vorteil - dort sitzt niemand mit Kinder! man hat genug Fußraum und kann aufstehen wann man will. Wenn man z.B mit einem A330 oder A340 fliegt, ist die Bestuhlung ja 2-4-2 - mein Freund und ich machen es bei jedem Flugzeugtypen, weil es einfach bequemer ist und zu keinen Streitereien und Diskussionen führt, wir buchen 2 Fensterplätze hintereinander - so sitzt ein jeder am Fenster, und die 2er Plätze werden ja normalerweise gern von Päarchen genommen. es könnte passieren, das der Platz neben einem Frei bleibt. Mein Freund hatte das Glück beim Hinflug nach Amerika gehabt. Wenn möglich buchen wir auch die letzte oder vorletzte Reihe oder die Reihen vor der Bordküche bzw WC. Bei den letzten Reihen ist der Sitzabstand größer. Grüße Sandra
Maikikii
15.11.2017 - 15:37
Liebe Sandra, Vielen lieben Dank für dein tolles Feedback und die sehr hilfreichen Tipps zur Sitzplatzauswahl im Flugzeug! Liebe Grüße :)
Lena
13.11.2017 - 22:35
Hallo liebe Maike, ich bin momentan in Australien, d.h. ich habe schon einen sehr langen flug hinter mir 🙈 ich würde sagen, du hast schon alles wichtige aufgelistet, was ich noch empfehlen kann ist am Abend zuvor sport zu machen (am besten Beintraining) so hatten die Beine davor genug Bewegung und können sich etwas erholen auf dem langen Flug. Liebe Grüße Lena
Maikikii
15.11.2017 - 15:41
Liebe Lena, Vielen Dank für dein tolles Feedback und deinen sehr hilfreichen Tipp! Ich werde das definitiv ausprobieren! Liebe Grüße und noch eine wunderschöne Zeit in Australien wünsche ich dir! :)
Kommentar hinterlassen
Ähnliche Posts
Mittwochsmoment: Hört auf zu Träumen und macht!
vom traeumer zum macher
Gedanken
Es ist mal wieder einer der Momente, in denen ich einfach nur dasitze und mit einem vermeintlich leeren Blick auf den PC vor mir starre. Vermeintlich, weil ich mal wieder am Träumen bin: „Wow! Was für ein tolles Leben! Das möchte ich auch haben! Wie kann ich auch so bekannt werden? Wie schön wäre es, wenn auch ich so ein Leben leben könnte!“ STOP! Ich habe mich schon wieder dabei erwischt, viel zu viel zu träumen und dabei alles liegen zu lassen… Das muss aufhören!     Träumt ihr noch oder lebt ihr schon? Es gibt viele von uns Träumer. Das erlebe ich immer wieder in meinem...
Crazy Days in Berlin: Warum ich meine Kreativität verlor
in berlin
Lifestyle
Meine Süßen, Ich bin gerade in meiner früheren Wahlheimat Berlin, sitze in der Wohnung am Schreibtisch und gucke abwechselnd auf meinen Laptop und nach draußen auf die Dächer der Hauptstadt. Leider ist es heute ziemlich grau und kalt hier und deshalb ist die Aussicht nicht ganz so schön. Wahrscheinlich würde ich sonst auch nicht drinnen sitzen, sondern draußen auf dem Balkon oder in irgendeinem netten Café. Jedenfalls versuche ich euch hier einen schönen Beitrag zu schreiben. Ob mir das gelingt, kann ich noch nicht sagen, aber ich hoffe doch. Momentan ist mein Kopf irgendwie leer und ich hatte gar keine wirkliche Idee für das Thema des Posts. Man könnte...
Südafrika Teil 2 I Einmal Swasiland und zurück I Highlights
swasiland
Reisen
Und dann ging es los in ein anderes Land. Von Südafrika ins Swasiland. Kaum die unglaublichen Eindrücke aus den ersten Tagen in Südafrika und vor allem im Krüger Nationalpark verarbeitet, warteten weitere Naturspektakel, kulturelle Erlebnisse und andere fesselnde Eindrücke auf mich. Ich, weiterhin unglaublich gespannt und neugierig auf alles, was da kam, verfolgte meine Reiseroute mit einer inneren Zufriedenheit, wie ich sie zuvor nicht kannte. Meine nächste Route: einmal Swasiland und zurück.     Südafrika & Swasiland I Reiseroute, Erlebnisse, Highlights Im zweiten Teil meiner Südafrika Reihe erzähle ich euch von meinem Ausflug ins Swasiland und wieder zurück nach Südafrika. Von wunderschöner fast tropischer Natur ü...
Natürliche Haarpflege Tipps: So wirkt die Natur!
natürliche haarpflege tipps
Lifestyle
Werbung Das Thema Nachhaltigkeit ist momentan in aller Munde. Nach und nach scheint jeder, der etwas auf sich hält, zu beschließen, auch bei der Haarpflege auf natürliche Produkte zu setzen und die Chemiekeulen aus dem Schrank zu verbannen. Und das ist auch eine absolut gute Idee, denn natürliche Produkte sind nicht nur günstiger, sondern auch gesünder. Für jeden Haartyp gibt es das richtige natürliche Pflegemittel – wer weiß, vielleicht steht eure Wunderkur ja sogar schon bei euch zuhause.   Maske mit Kokosöl Kaum ein Öl ist so ein Allrounder wie das Kokosöl. Es schmeckt nicht nur lecker, wenn ihr eure Pfannkuchen oder andere Leckereien darin ausbackt, es ist auch...
Über mich
Maikikii
Was ist
Maikikii ?

Maikikii ist der Name meines Blogs und bezeichnet gleichzeitig auch meine kleine Insel, auf der mein Blog zuhause ist. Es ist auch mein Spitzname und so schreibe ich hier als Maikikii über diverse Lifestyle-Themen. Bei mir erfahrt ihr Wissenswertes in Sachen Gesundheit, Beauty, Fitness & Fashion. Außerdem habe ich für euch ganz spezielle Reisberichte und Musikbeiträge von mir. Ab und zu lasse ich auch mal meinen Gedanken zu dem ein oder anderen Thema freien Lauf.
Macht euch auf nach Maikikii und seht die Welt aus meiner Sicht!

Maikikii sign
Facebook
Follow me on

Follow LionsHome


Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste