Logo

Gesundheit & Familie

Reisen 7. Juni 2016

Moin, Moin, Hamburg!! - Mein Trip in die Hansestadt: Teil 1

Maikikiis Hamburg Trip: Teil 1

Maikikii in Hamburg – Eine ganz besondere Unterkunft

 

Moin, Moin ihr Lieben!

Das hört man in Hamburg an jeder Ecke – und zu jeder Tageszeit. Das ist einfach typisch Hamburg. In der Hansestadt gibt es aber noch so viel mehr zu entdecken als nur zwei oft aufzuschnappende Wörtchen, die als typischer Ausruf der Menschen in Hamburg gelten.

Ich war für 5 Tage in Hamburg und zeige euch, wie ungewöhnlich ich gewohnt habe, was ich alles erlebt habe und was mir besonders gut gefallen hat. Folgt mir auf meiner Reise durch unbekannte Gewässer...

 

Im ersten Teil stelle ich euch meine besondere Unterkunft vor.

Nach einer langen Fahrt mit dem Auto bin ich zusammen mit meinem Freund und meiner Schwester in Hamburg angekommen. Zuerst ging es dann natürlich zur Unterkunft. Zu einer ganz besonderen Unterkunft. Mitten in der Hafencity auf dem Wasser. Wir wohnten auf einem Boot.

Das Boot gehört einem sehr netten Künstlerpaar. Das Paar hat das kleine Schiffchen zu einer wunderschönen Ferienwohnung umgebaut. Die Einrichtung ist wahnsinnig schön und sehr stylish. Die beiden haben es wirklich sehr geschmackvoll eingerichtet. Vom Stil her entspricht es genau meinem Geschmack.

Unsere Unterkunft: Das Schiffchen namens "Horus"

Wir trafen uns mit dem Besitzer und er führte uns auf dem Boot herum. Zuerst wusste ich ehrlich gesagt nicht, ob ich mich freuen oder aufregen sollte. Irgendwie war ich aufgrund der Enge und des Schaukelns ein bisschen geschockt, aber irgendwie hat mir das Boot an sich auch gut gefallen. Ich musste wirklich kurz schlucken und mich selbst ein wenig beruhigen. Am Anfang bin ich immer kurz die Dramaqueen, wenn etwas nicht direkt auf Anhieb ist, wie ich es mir vorgestellt habe. Dann bringe ich mich selbst aber auch wieder ganz gut runter. Manchmal tut es dafür auch schon einfach ein Gläschen Sekt ;)

Menschen mit Platzangst bekommen bei dieser ganz besonderen Ferienwohnung allerdings ein Problem. Es ist einfach ziemlich eng. Der Wohnbereich ist geräumig und von der Größe her völlig in Ordnung. Man hat einen Esstisch mit Sitzecke, einen Couchbereich mit Fernseher und eine kleine weitere Sitzecke mit zwei Sesseln und einem kleinen Tisch. Im Wohnzimmer hat man wirklich ausreichend Platz.

Auch die Küche ist von der Größe in Ordnung und wirklich sehr gemütlich und hübsch gestaltet.

Das Schlafzimmer ist da schon eher klein und das Bad ist – zumindest für mich – dann wirklich eine Nummer zu eng. Man kann zwar alles darin machen, was man eben so in einem Bad macht. Doch jedes Mal nach dem Duschen die Toilette und den Boden wieder trocken zu putzen und mir jedes Mal den Arm beim Haare föhnen anzuschlagen, das wurde mir nach einigen Tagen dann einfach zu doof. Da bin ich ehrlich. Länger als die 5 Tage hätte ich es auf dem Boot wahrscheinlich nicht ausgehalten. Ich persönlich habe mich nach einiger Zeit etwas eingeengt gefühlt. Ich brauche einfach ein wenig mehr Raum zum Entfalten.

Wer aber mit Enge und kleinen Räumen kein Problem hat, der fühlt sich auf dem Schiffchen mit Sicherheit pudelwohl.

Trotzdem empfinde ich das Boot als eine einmalige Wohnmöglichkeit und für die 5 Tage total super. Ich fand den Aufenthalt sehr schön und möchte das Boot auf keinen Fall schlechtreden. Im Gegenteil. Ich kann es sehr empfehlen. Man geht damit eben ein kleines Abenteuer ein. Das Boot besticht mit einer wunderschönen Einrichtung, einer perfekten Lage in Hamburg, einem wunderschönen Ort zum Relaxen auf Deck (wo man übrigens herrlich frühstücken kann) und dem einzigartigen Erlebnis, welches es definitiv bietet.

Das Boot liegt direkt in der Hafencity

Anzumerken ist noch kurz, dass man sich ein solches Wohnen auf jeden Fall gut überlegen sollte. Es ist ein Boot und ein Boot auf Wasser schaukelt nun mal. Klar, es ist nicht so krass wie auf offener See, aber man merkt es schon und muss sich erst einmal daran gewöhnen.

Da dieses Boot direkt in der Hafencity liegt, ist es natürlich auch eine Anlaufstelle für viele Touristen. Das heißt, man muss sich dessen bewusst sein, dass den ganzen Tag über viele Touris am Boot vorbeilaufen, es fotografieren und dich eventuell der ein oder andere auch mal anspricht. Das muss man definitiv mögen! Manche kommen auch einfach mal gerne auf das Boot und schauen sich um. In diesem Fall gilt: Nicht erschrecken!

 

Einige Eindrücke meiner Ankunft in Hamburg und der besonderen Unterkunft...

Das Schiff "Horus"

Auf dem Schiff

Liegestühle auf dem Schiff

Auf dem Schiff

Wohnbereich auf dem Schiff

Im Wohnbereich des Schiffs

Fernsehecke des Schiffs

Maschinenraum des Schiffs

Esstisch im Wohnbereich auf dem Schiff

Schlafzimmer im Schiff

Küche auf dem Schiff

Maikikii auf dem Schiff

Maikikii auf dem Schiff in Hamburg

 

Seht in meinem 2. Teil hier auf meinem Blog, was ich noch alles in Hamburg erlebt habe...

Wie gefällt dir der Post? Teile ihn mit deinen freunden:

Post tags:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

urlaub zuhause
Reisen 30. April 2017

7 Tipps wie man Urlaub zuhause machen kann

Mal wieder kein Geld oder keine Zeit, einen großartigen Urlaub irgendwo in der Ferne zu verbringen? Kein Problem! Mit 7 einfachen Tipps könnt ihr jetzt ganz einfach Urlaub zuhause machen. Die freien Tage werden auch ohne weit weg zu fliegen sehr schön und erholsam werden – garantiert! Vielleicht geht es euch auch so, dass ihr das Gefühl habt, alle Menschen um euch herum sind gerade in den Urlaub gegangen. Ständig seht ihr auf Facebook, Instagram & Co. wunderschöne Bilder von Sonne, Strand, Meer und strahlenden Menschen, die es sich gut gehen lassen. Da muss man ja neidisch werden! Natürlich sieht man solche Fotos genau dann, wenn man selbst gerade nicht die Möglichkeit...

umweltbewusst im urlaub
Reisen 21. Mai 2017

Einfache Wege, um im Urlaub umweltbewusster zu sein

Werbung Dieser Beitrag der Kategorie „Reisen“ ist kein gewöhnlicher Reisepost mit einem Urlaubsbericht. Hier geht es um ein etwas anderes, aber sehr wichtiges Thema. Im Beitrag verrät euch Gastautorin Stefany Seipp ganz einfache Wege, um im Urlaub umweltbewusster zu sein. Erfahrt, was jeder von uns im Urlaub tun kann, um auch in dieser Zeit nachhaltig zu leben. Bisher hatte ich ehrlich gesagt mit dem Thema noch keine wirkliche Berührung. Darum fand ich die Idee zu diesem Beitrag umso spannender. Ich lerne auch in Richtung Nachhaltigkeit gerne dazu und schnuppere sehr gerne in dieses Thema hinein. Das heißt nicht, dass ich alle Tipps ab jetzt verfolgen und genau danach leben werde. Es wäre einfach nicht...

packliste urlaub
Reisen 16. August 2017

Packliste Urlaub: Gepäck für Italien

Für mich geht es, wie ihr vielleicht bereits wisst, ganz bald nach Italien. Also ist dann mal wieder packen angesagt! Ich hasse Kofferpacken total und versuche mich deshalb so gut wie möglich darauf vorzubereiten und mich zu organisieren, so dass ich beim Packen dann nicht allzu viel Stress habe. Mittlerweile gelingt mir das ganz gut. Mit meiner „Packliste Urlaub“ kann ich ganz strukturiert und in Ruhe mein Gepäck zusammenzustellen und habe letztendlich auch wirklich alles dabei, was ich für meine Reise brauche. Die Liste, die ich euch in diesem Beitrag zeige, hat sich für mich also als sehr praktisch erwiesen. Da es bestimmt einige unter euch gibt, die auch nicht gerade als Pack-Fans gelten...

fashion essentials für städtetrips
Lifestyle 31. Mai 2017

Meine 9 Fashion Essentials für Städtetrips

Werbung Mit den warmen Temperaturen ist nun auch wieder die Zeit für spannende Städtetrips gekommen. Und auch für mich geht es bald auf einen tollen Trip nach Prag. Darauf freue ich mich schon sehr! Ich konnte die Stadt zwar schon einmal kurz kennenlernen, hatte aber viel zu wenig Zeit, sie richtig zu entdecken. Deshalb gehe ich im Juli wieder hin. Ich liebe Städtetrips total! Was ich allerdings nicht so leiden kann, ist das Packen vor einem solchen Trip. Das war bisher für mich immer eine riesige Herausforderung, die meist in Verzweiflung und Unzufriedenheit endete. Darauf habe ich absolut keine Lust mehr! Deshalb habe ich mir nun Gedanken gemacht. Ich lege nun schon vorher immer fest...

Your message has been successfully sent. We will contact you shortly

back to the main page