Logo

Gesundheit & Familie

Gedanken 4. Oktober 2017

5 Tipps, wie ihr stressfrei und positiv durchs Leben geht

stressfrei leben

Das Motto dieses Beitrags lautet: Seid gut zu euch selbst! Viel zu oft stressen wir uns wegen irgendwelcher Dinge, ärgern uns wegen irgendwelcher Menschen und laden uns häufig viel zu viel Last auf die Schultern. Damit ist jetzt Schluss! Mit diesem Beitrag möchte ich euch einmal den ganzen Stress nehmen und euch etwas Gutes tun. Das heißt, eigentlich werdet ihr mithilfe des Beitrags euch selbst etwas Gutes tun. Ich verrate euch 5 Tipps, wie ihr stressfrei leben könnt und gut zu euch selbst seid.

 

 

5 Tipps, um stressfreier und positiver zu sein

#1 Macht euren Kopf frei

Ich weiß, leichter gesagt als getan. Doch es ist einfach absolut notwendig, wenn ihr mal so richtig Ballast abwerfen möchtet. Es geht aber nicht einfach nur darum, sich mal einen Tag frei zu nehmen, um auf andere Gedanken zu kommen. Es geht vielmehr darum, sich generell im Alltag von diesen ganzen negativen Gedanken, Zukunftssorgen und schlechten Einflüssen von außen zu befreien. Denn nur, wenn ihr das geschafft habt oder zumindest angeht, könnt ihr stressfreier und positiver durchs Leben gehen. Aber wie genau schaffe ich das, den Kopf richtig frei zu kriegen? Nun, gesteht euch ein, dass oftmals alles anders kommt als geplant und akzeptiert das. So löst ihr euch von euren ganzen festen Zukunftsplänen, seid offener für andere Wege und könnt schneller und besser auf Alternativen zurückgreifen, die sich letztendlich oftmals als viel besser erweisen. Sagt euch selbst, dass alles, was geschieht einen Sinn hat und dass es so kommen musste wie es kam. Probiert neue Wege aus, versucht alternative Ziele zu finden. Malt euch aus, was ihr statt dem Geplanten alles machen könnt, welche neuen Möglichkeiten ihr habt und macht euch somit frei von alten verbissenen Plänen. Euer Kopf ist frei, eure Gedanken weiter und offener und ihr habt Raum für neue positive Dinge geschaffen.

 

#2 Macht aus einer Mücke keinen Elefanten

Das ist ein Punkt, an dem ich selbst auch noch arbeiten muss. Früher habe ich mich immer und vor allem sehr schnell über jede Kleinigkeit aufgeregt. Nichtigkeiten haben mich sofort aus der Haut fahren lassen und ich konnte mich nur schwer beruhigen. Das alles ist enormer Stress für den Körper und die Seele. Macht das anders! Kommt ein Problem auf, versucht es, einmal von außen und etwas objektiver zu betrachten. Ist es wirklich so schlimm oder handelt es sich eigentlich nur um eine Kleinigkeit? Betrachtet man ein Problem einmal anders, sieht es oft gar nicht mehr so dramatisch aus. Im Nachhinein denkt man sich meist sowieso: „Ach, da hätte ich mich jetzt aber nicht so aufregen brauchen!“ Sieht man es aber von vornherein so an, hat man den Körper erst gar nicht so hochfahren lassen und sich nicht so unnötig gestresst. Macht das Problem also nicht größer als es ist und sucht stattdessen direkt nach einer Lösung. Ich jedenfalls versuche das so zu handhaben und bin hier schon auf einem guten Weg.

 

Stressfrei leben: Es gilt, die wahren Probleme zu erkennen

 

#3 Seht die wahren Probleme

So banal es klingt, kann es doch so hilfreich sein: Erkennt die wirklichen Probleme auf dieser Welt, das lässt eure oft ein wenig schrumpfen. Ich denke immer wieder, wenn ich mich dabei erwische, wie ich mich über ein eigentlich kleines Problem aufrege, dass andere noch viel größere Probleme haben. Was würden die Menschen, die im Krieg leben, die um Essen kämpfen müssen, die kein Zuhause haben, denken, wenn sie mich sehen würden, wie ich mich gerade wegen einer Sache aufrege, die am Ende gar kein wirkliches Problem ist und schnell gelöst werden kann? Ich weiß, das klingt immer so abgedroschen, aber irgendwie ist es doch einfach wahr. Jedenfalls hilft mir dieser Gedanke und das Erkennen der wahren Probleme oftmals, meine vermeintlichen Probleme nicht so eng zu sehen. Und ein Tag kann so viel angenehmer für Körper und Seele sein, wenn man sich nicht ständig aufregen muss. Glaubt mir!

 

#4 Schenkt euch selbst ein Lächeln

Ein Lächeln kann so vieles verändern! Kommt ihr mal wieder in eine stressige Situation, in der ihr am liebsten auf der Stelle ausrasten würdet, haltet kurz inne und formt dann euren Mund zu einem breiten Lächeln. Schenkt euch dabei aber auch ein inneres Lachen – ja, auch, wenn sich das erstmal komisch anfühlt. Ihr werdet merken, wie gut das eurer Seele in diesen Momenten tut. Und es hilft euch, die Situation nicht mehr so dramatisch zu sehen, ihr könnt über das ein oder andere hinwegsehen und positiv weitermachen. Übrigens ist das alles kein komisches Psycho-Gelaber, es ist wissenschaftlich bewiesen bzw. biologisch erklärbar, dass man durch ein Lachen oder Lächeln positiver wird. Es gibt schließlich auch nicht umsonst Lach-Yoga. Das Coole ist: Ihr könnt sozusagen vorbeugen und euch mit einem Lachen generell positiver werden lassen. Dazu müsst ihr nur jeden Tag einmal für 60 Sekunden ein breites Grinsen aufsetzen. Dabei wird euer Gehirn ausgetrickst und es wird ihm gute Laune vorgetäuscht. Eure Probleme werden sozusagen weggelacht und das Ganze beeinflusst euch auch auf Dauer. Testet es gerne aus und berichtet mir.

 

#5 Baut Entspannung in euren Alltag ein

Zu guter Letzt ein Tipp, von dem ihr vielleicht schon öfter gehört habt. Baut euch bewusst Entspannung in euren Alltag ein. Das heißt, geht ganz einfach zum Yoga oder praktiziert es selbst eine Stunde zuhause, macht Progressive Muskelentspannung, Pilates, Meditation oder irgendetwas in der Art, das euren Körper und Geist einmal für eine Zeit lang so richtig relaxen lässt. Nehmt euch bewusste Auszeiten. Das hilft euch dabei, gelassener im Alltag und stressfreier zu sein. Es beugt wirklich auch vor. Ihr habt ein anderes Bewusstsein und eine andere Wahrnehmung und achtet natürlich auch mehr auf euch und eure innere Gesundheit. Es lohnt sich also definitiv, sich ein paar Minuten bewusste Entspannung in den Alltag zu holen. Probiert es aus und macht eure eigenen Erfahrungen!

 

Stressfrei leben: Entspannung im Alltag ist wichtig

 

Mit meinen Tipps möchte ich euch anregen, dass ihr selbst gut zu euch seid. Ihr habt es verdient, stressfreier und positiver durchs Leben zu gehen! Jeder hat das verdient. Probiert meine Tipps doch einfach mal aus und gebt mir gerne Feedback in den Kommentaren! Und vielleicht habt ihr ja auch noch die ein oder andere Anregung, was wir alle tun können, um stressfrei und positiv zu leben. Egal, wie ihr es tut oder was ihr tut: Seid gut zu euch selbst! 

Kommentare

Anni 06.10.2017 - 20:57

An Punkt 2 muss ich definitiv auch noch arbeiten. Ich bin jemand, der sich viel zu sehr in Dinge hineinsteigert, aber ich merke schon währenddessen wie es mich doppelt stresst. Das will ich mir unbedingt abgewöhnen. Und ich muss mir mehr Me-Time gönnen. Toller Post! Viele liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

Antworten
Maikikii 09.10.2017 - 11:22

Hi Anni, Das kann ich wirklich gut verstehen. Vielen lieben Dank für deine offenen Worte und dein tolles Feedback! Liebe Grüße :)

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Gedanken 16. Mai 2016

Besser planen, besser organisieren: 7 Tipps

Verliert ihr manchmal den Überblick über all die Dinge, die ihr tagtäglich erledigen müsst? Dann solltet ihr eventuell eure Planung ein wenig optimieren oder – wenn überhaupt keine richtige Organisation vorhanden ist – erst einmal eine Struktur einführen. Besser planen, besser organisieren, das ist das Ziel. Ist das Ziel erreicht und ihr habt ein gewisses System für eure alltäglichen Erledigungen aufgebaut, werdet ihr produktiver sein und effektiver arbeiten können. Bei der Einführung einer Struktur, mit der ihr besser planen und besser organisieren könnt, möchte ich euch ein wenig helfen. Die folgenden 7 Tipps unterstützen euch dabei, eure Ziele zu erreichen und insgesamt mehr Produktivität in euer...

mein geburtstag
Lifestyle 17. Mai 2017

Mein 27. Geburtstag

Meinen Blog Geburtstag habe ich ja bereits im April gefeiert. Nun habe ich auch meinen persönlichen, meinen 27. Geburtstag gefeiert. Am 13. Mai war mein großer Tag und ich wurde wieder ein Jahr älter. Im Post zeige ich euch einige Eindrücke meines Geburtstags und erzähle euch wie mein Tag so ablief. Seid gespannt!   Meinen 27. Geburtstag habe ich ganz gemütlich bei mir zuhause im kleinen Familienkreis gefeiert. Insgesamt waren wir so ca. 16 Leute. Der Tag begann mit Kaffee & Kuchen ab 15 Uhr und abends haben wir dann gegrillt.     Die Vorbereitungen Aber zurück zum Anfang. Die Vorbereitungen für meinen Geburtstag begannen nämlich schon ein paar Tage vorher...

umweltbewusst im urlaub
Reisen 21. Mai 2017

Einfache Wege, um im Urlaub umweltbewusster zu sein

Werbung Dieser Beitrag der Kategorie „Reisen“ ist kein gewöhnlicher Reisepost mit einem Urlaubsbericht. Hier geht es um ein etwas anderes, aber sehr wichtiges Thema. Im Beitrag verrät euch Gastautorin Stefany Seipp ganz einfache Wege, um im Urlaub umweltbewusster zu sein. Erfahrt, was jeder von uns im Urlaub tun kann, um auch in dieser Zeit nachhaltig zu leben. Bisher hatte ich ehrlich gesagt mit dem Thema noch keine wirkliche Berührung. Darum fand ich die Idee zu diesem Beitrag umso spannender. Ich lerne auch in Richtung Nachhaltigkeit gerne dazu und schnuppere sehr gerne in dieses Thema hinein. Das heißt nicht, dass ich alle Tipps ab jetzt verfolgen und genau danach leben werde. Es wäre einfach nicht...

ohne l-thyroxin leben
Gesundheit 8. Oktober 2017

#Hashimoto: Leben ohne L-Thyroxin I Mein Versuch I Woche 8-16

Es ist wieder etwas Zeit vergangen und somit konnte ich neue Erfahrungen innerhalb meines Versuchs, ohne L-Thyroxin zu leben, sammeln. Deshalb geht es jetzt mit diesem Beitrag weiter mit meiner Serie #Hashimoto. Ihr erfahrt, wie mein Versuch weiterging, wie meine Laborwerte momentan aussehen und vor allem, wie es mir persönlich zurzeit geht.     So ging mein Versuch weiter Wie ich euch bereits erzählt habe, findet nach ca. 8 Wochen immer ein Kontrolltermin mit Blutabnahme und Besprechung mit meiner Ärztin statt. Wir schauen uns dann meine Laborwerte ganz genau an, ich erzähle meiner Ärztin wie es mir geht und wir besprechen dann gemeinsam wie wir fortfahren. Alle 8 Wochen entscheiden wir demnach, ob und...

Your message has been successfully sent. We will contact you shortly

back to the main page