Morgenroutine – So starte ich in den Tag!

Morgenroutine Lifestyle

Meine liebste Tageszeit ist der Morgen. Ich liebe es, wenn man früh wach ist, – natürlich nur unter der Voraussetzung, dass man genug geschlafen hat – sich in Ruhe für den Tag fertigmachen und gemütlich frühstücken kann. Ich liebe es, wenn ich morgens die Balkontür aufmache, ich rausgehe und die frische Luft einatmen kann. So frisch wie am Morgen ist die Luft den ganzen Tag nicht mehr. Wenn dann noch die Sonne dazu scheint, dann ist das einfach für mich der perfekte Morgen!

Natürlich erlebe ich leider nicht jeden Tag so einen perfekten Morgen. Aber dennoch versuche ich mir die morgendliche Zeit so schön wie möglich zu machen. Eine alltägliche Morgenroutine hilft mir dabei. Sie ist wie ein automatisch einstudierter Plan, welchen man ganz von allein und ohne viel nachzudenken verfolgt und welcher einem hilft den Morgen ohne viel Stress oder Hektik zu erleben. 

In diesem Beitrag zeige ich euch meine Morgenroutine. Ihr seht wie ich in den Tag starte und was bei mir morgens alles ansteht.

 

07:00 Uhr: Mit Sonnenstrahlen aufwachen

Morgenroutine: Aufwachen mit Sonnenlicht

Jeden Abend stelle ich mir für meine Morgenroutine meinen Wecker auf die Uhrzeit, zu der ich aufstehen möchte. Je nachdem was am nächsten Tag anfällt, ist das früher oder später. Normalerweise klingelt der Wecker aber um 7 Uhr. Als Weckbeauftragter habe ich den Wecker Wake-up Light HF3510/01 von Philips. 

Früher habe ich immer mein Handy als Wecker benutzt. Ich habe allerdings mittlerweile jeden Klingelton durch und kann einfach keinen mehr davon hören. Und ich möchte ja auch nicht schon genervt aufwachen.

Also habe ich mir diesen Wecker zugelegt. Den finde ich wirklich gut. Er ist zwar etwas größer und braucht mehr Platz, hat aber dafür die tolle Funktion, einen mit einem künstlichen Sonnenlicht zu wecken. Das heißt, man kann einstellen, dass zu einer bestimmten Uhrzeit das Licht des Weckers angeht – nachempfunden wie ein Sonnenaufgang. Das Licht ist also nicht direkt ganz hell, sondern wird nach und nach heller. Und selbst wenn es dann ganz erleuchtet ist, ist es nicht etwa total grell, dass man erstmal nichts mehr sieht, nein, es leuchtet sehr warm und angenehm. Zum Licht kann man dann auswählen, ob man mit Radio oder einem schönen Ton geweckt werden möchte.   

Nachdem mein Wecker geklingelt hat, stehe ich dann auch sofort auf. Ich muss direkt aufstehen, denn würde ich noch liegen bleiben, würde ich komplett verschlafen und nachher dann auch total müde sein. Deshalb stehe ich gerne sofort auf und starte den Tag. Bei mir ist es sowieso so, dass ich direkt nachdem ich drei Schritte gelaufen bin, schon wach und fit bin, egal wie viel oder wenig ich die Nacht geschlafen habe. Ich mag es außerdem früh aufzustehen. So kann man den Morgen in aller Ruhe und mit genügend Zeit verbringen und hat noch viel vom Tag.

 

07:10 Uhr: Zähne putzen + Gesichtspflege

Morgenroutine: Zähne putzen und Gesicht pflegen

Nachdem ich aufgestanden bin und meine Schilddrüsenhormontabletten geschluckt habe, geht meine Morgenroutine im Bad weiter. Was ich dort mache? Natürlich zuerst einmal meine Zähne putzen. Dazu nehme ich meine elektrische Zahnbürste Oral B Triumph Professional Care mit Smart Guide von Braun. Ich persönlich habe das Gefühl, dass meine Zähne nach dem Putzen mit einer elektrischen Zahnbürste sauberer sind als nach dem Putzen mit einer Handzahnbürste. Aber das gilt nur für mein persönliches Empfinden. Zum Zähneputzen verwende ich momentan die Zahncreme Sensitive von Elmex. Das wechselt bei mir immer mal wieder durch. Allerdings nehme ich immer eine Zahnpasta, die sehr mild ist und dem Zahnfleisch guttut. Ich habe nämlich ziemlich empfindliches Zahnfleisch und da kann es mit einer zu scharfen Zahnpasta unangenehm werden.

Anschließend ist innerhalb der Morgenroutine dann meine Gesichtspflege dran. Eigentlich mache ich da morgens nicht so viel, da ich abends zuvor beim Duschen schon immer mein Gesicht mit einem Waschgel und anderen Produkten reinige. Deshalb brauche ich am Morgen nur Wasser. Ich wasche also dann erst einmal mein Gesicht.

Wenn ich mein Gesicht dann mit Wasser gewaschen und es abgetrocknet habe, pflege ich meine Gesichtshaut mit einer Creme. Hier verwende ich die Relaxing care day & night cream für alle Hauttypen von Bebe Young Care.

 

07:30 Uhr:  Makeup, Kleidung & Haare

Morgenroutine: Makeup auftragen

Dann geht es an’s Makeup. Für den Alltag schminke ich mich eigentlich immer relativ gleich. Ich trage nur ein leichtes, unauffälliges Makeup auf. Da ich fast jeden Abend noch Sport mache, ist mir das sowieso lieber. Vielleicht habt ihr ja schon meine Everyday Makeup Routine auf meinem Youtube-Kanal Maikikii oder meinen Blogbeitrag Makeup für den Alltag gesehen, dann wisst ihr wie ich mich jeden Tag schminke. Das verändert sich von Zeit zu Zeit natürlich immer ein bisschen. Ich zeige euch hier, was ich auftrage und welche Produkte ich verwende:

  • Poren verschwinden lassen: Baby Skin Pore Minimizer Transparent von Maybelline New York
  • Foundation auftragen: Makeup Foundation Studio Fix Fluid SPF 15 NC15 von MAC
  • Concealer auftragen: Fit Me Concealer fair 15 von Maybelline New York
  • Pickel verdecken: Cover Stick 1 Naturelle von Manhattan
  • Wimpern schminken: Wimpernzange von Kiko I Wimperntusche Falsche Wimpern Volum’ Express waterproof von Maybelline
  • Augenbrauen definieren: Augenbrauenbürste I Augenbrauenstift Eye Brows Stylized von MAC I Transparentes Augenbrauen- und Wimperngel von Alverde Naturkosmetik
  • Contouring: 2 Brun brunette Duo Powder Blush - Duo Puder Rouge von Douglas
  • Rouge auftragen: Multi Matt Blush 020 La-Lavender von Catrice
  • Highlighten: Satin Touch highlighter 020 satin beam von P2
  • Lippen schminken + pflegen: pH Lip Enhancer Base & Glossy Balm von KIKO

Morgenroutine: Klamotten aussuchen

Wenn ich mit dem Makeup fertig bin, sind die Klamotten dran. Ich suche mir etwas zum Anziehen raus und ziehe mich dann um. Eigentlich wäre es für mich besser, wenn ich mir immer schon am Abend zuvor die Kleidung für die Morgenroutine am nächsten Tag heraussuchen würde. Allerdings schaffe ich das fast nie und vergesse es meistens. Dann gerate ich morgens leider immer ein wenig in Stress, weil ich nicht weiß was ich anziehen soll. Nach einer kleinen, nervigen Suche finde ich dann meist doch Klamotten für den Tag. Schließlich kann ich ja nicht ohne Kleidung aus dem Haus. Was ich anziehe, ist allerdings immer unterschiedlich. Manchmal mehr business-like, manchmal mehr casual – ganz wie ich Lust habe.

Morgenroutine: Haare stylen

Am Schluss kümmere ich mich dann noch um meine Haare. Die mache ich auch jeden Tag so wie ich Lust habe. Da gibt es eigentlich keine bestimmte Frisur, die ich immer trage. Wenn die Haare dann auch sitzen, bin ich komplett für den Tag gerichtet.

 

08:15 Uhr: Das Frühstück genießen

Morgenroutine: Frühstücken

Und dann kommt es endlich...mein geliebtes Frühstück! Da freue ich mich immer den ganzen Morgen schon drauf! Ich liebe Frühstück und gestalte das – wenn es zeitlich in meine Morgenroutine hineinpasst – immer sehr ausgiebig. Das heißt, ich stelle mir ein leckeres, gesundes und umfangreiches Frühstück zusammen. Das besteht eigentlich immer aus verschiedenen Komponenten. Wie ein solches Frühstück bei mir aussieht sehr ihr auf dem Bild oben. Bei mir gibt es meistens Porridge mit Bananen und Zimt, Joghurt mit Kiwi, ein Vollkornbrötchen mit Quark und Marmelade, ein Glas Orangensaft und einen Cappuccino. Die Zutaten sind natürlich immer ein bisschen anders. 

Ich esse mein Frühstück dann ganz gemütlich, höre dazu etwas Musik oder schalte mir auch manchmal den Fernseher ein. Irgendwie brauche ich immer ein wenig Unterhaltung. Ich mag es nicht, wenn es ganz ruhig um mich herum ist.

So sieht meine Morgenroutine aus. So verbringe ich meine Zeit am Morgen, so starte ich in den Tag!

 

 

Ab in die Kommentare!

Wie sieht eure Morgenroutine aus?

Habt ihr Tipps, wie man die Morgenroutine noch besser gestalten kann?

Maxi
18.11.2016 - 11:31
Hey du, toll wenn du es jeden Tag schaffst das so durchzuziehen :) Insbesondere das mit dem "direkt aufstehen" fällt mir und glaube auch vielen anderen Menschen schwer. Muss da glaube ich noch an meiner Disziplin arbeiten. Bei mir kommt morgens aber noch Sport dazu. Nur ein kurzes Fitnessprogramm. Nichts wildes. Aber dann habe ich das hinter mir und kann frisch und munter in den Tag starten. Übrigens, gehe ich auch nie ohne ein Frühstück aus dem Haus. Auch wenn ich um 4 Uhr aufstehen muss esse ich immer eine Kleinigkeit ;)
Maikikii
18.11.2016 - 18:55
Hey Maxi, Vielen Dank :) Aber an manchen Tagen schaffe ich es auch manchmal nicht so wie ich es mir wünsche. Dass du es schaffst morgens dein Fitnessprogramm immer durchzuziehen ist super! Wow! Und ja, Frühstück ist auf jeden Fall ein Muss ;) LG Maikikii :)
Verena
27.11.2016 - 21:27
Hi Maikikii, tolle Seite! :-) Ich LIEBE Morgenroutinen - und es ist so wichtig, wie man morgens gut in den Tag startet! Deshalb dreht sich auf meiner Seite auch alles um dieses Thema. Vielleicht möchtest Du Dich mal mit einem Interview beteiligen? Meine eigene Routine findest Du übrigens hier: http://morgenroutinen.de/verena-von-morgenroutinen/ Liebe Grüße! Verena
Maikikii
28.11.2016 - 11:54
Hey Verena, Vielen lieben Dank! :) Da geb ich dir auf jeden Fall recht, es ist super wichtig! Ja klar, ich beteilige mich gerne mit einem Interview :) Tolle Seite hast du da auf die Beine gestellt! Coole Idee! Schreib mir doch am besten eine E-Mail an maike@msin.co und dann können wir das nochmal genau besprechen. Danke! LG Maikikii :)
Dominik
23.09.2017 - 23:11
Hi! Danke für den Einblick in deine persönliche Morgenroutine! Das mit dem Handy-Wecker kenne ich nur zu gut, vielleicht sollte ich auch mal so einen Licht-Wecker ausprobieren... ;) Ich finde eine kurze Meditation und ein paar Minuten Schreiben am Morgen sehr hilfreich - hast du das auch schon ausprobiert? :)
Maikikii
25.09.2017 - 10:59
Hi Dominik, Sehr gerne :) Das habe ich noch nicht ausprobiert, aber ich kann mir gut vorstellen, dass das auch hilft. Sollte ich mal austesten :) Vielen Dank für dein tolles Feedback! Liebe Grüße :)
Kommentar hinterlassen
Ähnliche Posts
Her mit den Fotoshootings! - Mein Douglas Shooting
douglas shooting
Lifestyle
Meine Lieben, Im Beitrag möchte ich einfach mal ein wenig mit euch plaudern und zum Thema „Shooting“ quatschen. Passend dazu möchte ich euch auch einige Bilder von meinem Douglas Shooting zeigen, das ich vor einigen Tagen gemacht habe. Euch erwartet dieses Mal also ein etwas anderer Post mit viel Gequatsche. Ich hoffe, ihr lest den Beitrag trotzdem gerne und vielleicht könnt ihr ja in den Kommentaren auch ein wenig mitplaudern…   Douglas Shooting & andere Erst einmal geht es um das Thema Shooting allgemein und dann erzähle ich euch auch vom Douglas Shooting. Her mit den Shootings! Ich muss sagen, dass ich mittlerweile richtig Lust habe, verschiedene Shootings zu machen. Ich meine, ich hatte auch...
Mittwochsmoment: Sind wir nur ungeschminkt authentisch?
ungeschminkt
Gedanken
Sind wir als Personen der Sozialen Medienwelt mit Makeup & Styling einfach nur noch fake oder ist diese Schlussfolgerung total absurd? Dieses Thema ploppt zurzeit in der Branche immer wieder auf und konnte so auch nicht an mir als Bloggerin und Social Media Nutzerin vorbeiziehen. Im Beitrag möchte ich meine Gedanken dazu mit euch teilen und meinen Standpunkt klarmachen. Vielleicht denkt ihr darüber wie ich oder seid möglicherweise auch ganz anderer Meinung…     Sind wir nur ungeschminkt authentisch? Mittlerweile zeigen sich viele Blogger und Influencer mit Absicht immer öfter ungeschminkt auf ihren Social Media Kanälen. Sie möchten damit sagen: „Liebe Fans, ihr könnt mir glauben, ich bin kein Fake.“ Denn...
5 Beauty Essentials für den Herbst
beauty essentials für den herbst
Lifestyle
In zwei Tagen ist es soweit, es ist Herbstanfang! Die Tage werden zwar grauer und kühler, das soll uns aber gar nichts anhaben! Wir sorgen einfach mit ein paar Produkten dafür, dass wir uns trotzdem pudelwohl fühlen. Welche Produkte das sind, das bestimmt ihr natürlich selbst. Wenn ihr allerdings noch Anregungen braucht, welche Beautyartikel sich in der goldenen Jahreszeit richtig gut machen, dann verfolgt diesen Beitrag weiterhin. Ich zeige euch nämlich 5 Beauty Essentials für den Herbst!     Meine 5 Beauty Essentials für den Herbst Im Herbst kommen wieder ganz bestimmte Produkte zum Einsatz. Zumindest habe ich da so meine Lieblinge. Schließlich wollen wir ja keine schlechte Stimmung bekommen, nur...
My Everyday Makeup Routine - summer edition
everyday makeup routine
Lifestyle
Meine Lieben, Ich dachte, es wäre mal wieder an der Zeit, einen Beitrag über meine Everyday Makeup Routine zu schreiben und euch mein momentanes Alltagsmakeup zu zeigen. Da es nun wärmer geworden und der Sommer eingezogen ist, passe ich auch mein Makeup entsprechend an. Das heißt, ich reduziere es ein bisschen, gestalte es ein wenig leichter und nutze bei den warmen Temperaturen keine normale Foundation. Aber mehr dazu zeige ich euch jetzt in meinem Beitrag zur Sommeredition meiner Everyday Makeup Routine.     My Everyday Makeup Routine - summer edition Wie gesagt ist mein Alltagsmakeup im Sommer etwas reduzierter und sehr leicht. Bei den warmen Temperaturen schwitzt man sowieso schon sehr schnell und da kann ich...
Über mich
Maikikii
Was ist
Maikikii ?

Maikikii ist der Name meines Blogs und bezeichnet gleichzeitig auch meine kleine Insel, auf der mein Blog zuhause ist. Es ist auch mein Spitzname und so schreibe ich hier als Maikikii über diverse Lifestyle-Themen. Bei mir erfahrt ihr Wissenswertes in Sachen Gesundheit, Beauty, Fitness & Fashion. Außerdem habe ich für euch ganz spezielle Reisberichte und Musikbeiträge von mir. Ab und zu lasse ich auch mal meinen Gedanken zu dem ein oder anderen Thema freien Lauf.
Macht euch auf nach Maikikii und seht die Welt aus meiner Sicht!

Maikikii sign
Facebook
Follow me on

Follow LionsHome


Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste