Zirbenholz, Baldrian & Co.: Natürliche Mittel für besseren Schlaf

natürliche mittel für besseren schlaf Lifestyle

 

Werbung

Gesunder, erholsamer Schlaf ist besonders wichtig für die Gesundheit. Bei Schlafproblemen gibt es zahllose Tipps und Helferlein, die besseren Schlaf versprechen – doch was hilft wirklich? Um nachts wieder gut schlafen zu können, ist es wichtig, die Ursachen für den unausgeglichenen Schlaf zu erkennen. In diesem Artikel lest ihr, was ihr tun könnt, um nachts besser zu schlafen. Denn egal, wo die Ursache liegt: Es gibt mit Sicherheit auch eine Lösung.

 

 

Schlafprobleme und die Folgen

Eine unruhige Nacht erleben wir alle von Zeit zu Zeit, was auch völlig normal ist. Ziehen sich Einschlaf- und Durchschlafprobleme allerdings über mehrere Wochen hin, beeinflusst das den Alltag negativ. Es gibt viele Gründe für schlechten Schlaf:

  • Stress: Ob in der Arbeit oder im Privatleben, innere Unruhe und Rastlosigkeit wirken sich schnell auf das Schlafverhalten aus.
  • Gesundheitliche Gründe: Psychische, aber auch physische Probleme können bewirken, dass die Nachtruhe erheblich leidet.
  • Einflüsse von außen: Laute Nachbarn, tickende Uhren oder das nervige Summen von Mücken in der Dunkelheit – auch äußere Faktoren verursachen oft Schlafprobleme.

Die Liste lässt sich beliebig fortsetzen, gemeinsam haben jedoch alle Punkte, dass sie auf Dauer die Gesundheit beeinträchtigen. Denn unter Schlafmangel leidet die Leistungsfähigkeit, die Psyche, die Gesundheit im Allgemeinen und sogar das äußere Erscheinungsbild.

Doch zum Glück gibt es viele ganz natürliche Methoden, mit denen ihr besseren Schlaf fördern und leichten Schlafstörungen entgegenwirken könnt. Zwar hilft die chemische Variante (Schlaftabletten) schnell, löst aber auf lange Sicht nicht das Problem und schon gar nicht die Ursache.

 

 

Natürliche Mittel gegen Schlafstörungen

Nicht umsonst haben schon eure Großeltern für besseren Schlaf auf natürliche Hausmittelchen gesetzt. Diese natürlichen Wirkstoffe können bei Einschlafproblemen durch ihre beruhigende Wirkung deutlich Linderung verschaffen.

  • Baldrian: Den Klassiker unter den Einschlafhelfern könnt ihr auf verschiedene Arten einsetzen. Tropfen nehmt ihr etwa zehn Minuten vor dem Zubettgehen ein. Alternativ gebt ihr einen Baldrian-Zusatz in ein entspannendes Vollbad oder genießt eine Tasse Baldrian-Tee am Abend.
  • Ätherische Öle und Düfte: Die natürlichen Duftstoffe sind ebenfalls ein bewährter Helfer bei Schlafproblemen. Zum Beispiel könnt ihr einige Tropfen Rosenöl auf ein Taschentuch geben und es auf das Kopfkissen legen. Oder ihr gebt etwas Kamille, Melisse, Minze und Lavendel in ein kleines Leinensäckchen und legt es neben das Kissen.

 

Lavendel für besseren Schlaf

 

Lavendel ist übrigens ein wahrer Alleskönner unter den ätherischen Ölen. Der unverkennbare Duft wirkt nicht nur entspannend und beruhigend, sondern hat auch einen Nebeneffekt, der besonders im Sommer euren Schlaf wesentlich verbessern kann. Lavendelöl wirkt nämlich als natürlicher Mückenschutz.

  • Zirbe: Das helle Holz enthält ätherische Öle und Harze und verströmt einen unwiderstehlichen Duft. Zirbenholzbetten sehen also nicht nur schön aus, sondern spenden auch ein Aroma, das die ruhige Atmung unterstützt und sich positiv auf den Schlaf auswirkt.

Natürliche Duftstoffe können also schon einiges zu besserem Schlaf beitragen. Wenn das nicht hilft, gibt es außerdem Entspannungstechniken, mit denen ihr euch gezielt auf die Nacht vorbereiten könnt.

 

 

Besser schlafen durch Entspannungsübungen

Entspannung klappt zwar nicht auf Knopfdruck, aber mit ein wenig Übung kann es wahre Wunder wirken, sich vor dem Einschlafen in die richtige „Stimmung“ zu bringen. Zu diesem Zweck helfen folgende Taktiken:

  • Atemtechniken: Die richtige Atmung kann beim Zubettgehen sehr hilfreich sein. Mit der tiefen Bauchatmung zum Beispiel schlaft ihr schneller ein. Das erfordert zwar ein bisschen Übung, ist aber dafür umso effektiver.

Und so funktioniert’s: Legt eure Handflächen auf den Bauch und atmet tief in den Bauchraum ein. Mit den Händen fühlt ihr, wie die Luft tief in euren Bauch strömt. Nun atmet ihr aus und versucht dabei die Gedanken lediglich auf die Atmung zu fokussieren.

 

Besser schlafen durch Yoga

 

  • Yoga: Die richtige Atmung ist auch bei Yoga-Übungen, die speziell auf besseren Schlaf ausgelegt sind, wichtig. Es gibt verschiedene Positionen und Meditationstechniken, mit denen ihr euren Körper quasi „herunterfahren“ und ihn so auf die Schlafphase vorbereiten könnt. Unterstützt wird dieser Effekt durch Entspannungsmusik.
  • Entspannende Ernährung: Für schnelles Einschlafen und eine ruhige Nacht könnt ihr außerdem auf bestimmte kulinarische Mittel zurückgreifen. Ein mit natürlicher Vanille oder Honig gesüßter Schlummertrunk ein bis zwei Stunden vor dem Zubettgehen schmeckt gut und beruhigt die Nerven.

Etwas unkonventioneller ist die Mischung aus lauwarmem Wasser mit Honig und Apfelessig. Das mag zunächst etwas gewöhnungsbedürftig wirken, ein Glas vor dem Schlafengehen lässt euch aber tatsächlich besser schlafen. Alternativ könnt ihr auch den guten alten warmen Milch-mit-Honig-Schlummertrunk genießen. Der schmeckt lecker und wirkt entspannend.  

 

 

Endlich wieder gut schlafen

Von Duftstoffen aus ätherischen Ölen wie Lavendel oder Zirbe über beruhigende Atmung bis hin zu den bewährten Klassikern wie Baldriantropfen und entspannende Vollbäder: Es gibt viele natürliche Methoden, mit denen ihr besseren Schlaf fördern könnt.

Die oben genannten Tipps helfen übrigens nicht nur bei Einschlafproblemen, sondern zeigen auch dann Wirkung, wenn ihr unruhig schlaft oder euch schon morgens beim Aufwachen unausgeglichen fühlt. „Schlecht geschlafen“: Das kann vorkommen, sollte aber die Ausnahme bleiben. Mit entsprechenden natürlichen Mitteln steht dem Tiefschlaf nämlich nichts im Weg. Und dann heißt es: Gute Nacht! 

 

 

 

Autorenname: Hannes Bodlaj

Position: Geschäftsführer

Hannes Bodlaj ist Geschäftsführer von LaModula, dem Spezialisten für Massivholzbetten mit Sitz in Villach. Der prämierte Onlineshop hat sich „Traumhaft schlafen, natürlich wohnen“ als Leitsatz auf seine Fahnen geschrieben. Diese Philosophie zieht sich auch durch das ganze Sortiment des Shops.

meli
31.12.2017 - 14:10
Erstmal großes Lob für die Website! Die ist wirklich schön geworden. Ich habe auch in den letzten Wochen bemerkt wie sehr äußere Einflüsse unser Stresslevel erhöhen und somit auch einen erholsamen Schlaf erschweren können. Danke für diesen hilfreichen Artikel! Schaue mich mal ein wenig weiter um:)
Maikikii
01.01.2018 - 15:04
Liebe Meli, Vielen lieben Dank für dein tolles Feedback! :) Ja, da stimme ich dir absolut zu. Das macht einiges aus. Man sollte die äußeren Einflüsse nicht außer Acht lassen. Dir ein frohes neues Jahr und Alles Gute für 2018! Schaue dich gerne weiter auf Maikikii um und komme mich gerne ab und zu mal auf dem Blog besuchen! Liebe Grüße :)
Kommentar hinterlassen
Ähnliche Posts
Besser planen, besser organisieren: 7 Tipps
Gedanken
Verliert ihr manchmal den Überblick über all die Dinge, die ihr tagtäglich erledigen müsst? Dann solltet ihr eventuell eure Planung ein wenig optimieren oder – wenn überhaupt keine richtige Organisation vorhanden ist – erst einmal eine Struktur einführen. Besser planen, besser organisieren, das ist das Ziel. Ist das Ziel erreicht und ihr habt ein gewisses System für eure alltäglichen Erledigungen aufgebaut, werdet ihr produktiver sein und effektiver arbeiten können. Bei der Einführung einer Struktur, mit der ihr besser planen und besser organisieren könnt, möchte ich euch ein wenig helfen. Die folgenden 7 Tipps unterstützen euch dabei, eure Ziele zu erreichen und insgesamt mehr Produktivität in euer...
Heißhunger? Ideen für eine gesunde Notfallbox
Heißhunger
Lifestyle
Werbung Sicher kennt ihr das Problem auch: Plötzlich ist der Heißhunger da und im selben Moment ist auch schon die Tafel Schoki oder die Packung Gummibärchen weg. Häufig schämen wir uns für unsere „Schwäche“, doch der Heißhunger ist keinesfalls ein Zeichen für mangelnde Disziplin. Wenn ihr Heißhunger verspürt, will euch euer Körper vor allem signalisieren, dass ihm etwas fehlt. Ihr müsst aber nicht unbedingt euren Heißhunger mit fettigen Chips oder kalorienreicher Schokolade stillen, es geht auch gesünder.   So stellt ihr eure gesunde Notfallbox zusammen Vor allem am Nachmittag verfällt der Körper in ein kleines Tief, das uns den Feierabend herbeisehnen lä...
Persönliche Gedanken zur Bloggerszene - Teil 1
persönliche gedanken zur bloggerszene auf dem lifestyle blog maikikii
Gedanken
Ich habe echt lange gebraucht, bis ich wusste, wie dieser Beitrag heißen wird und worum es gehen wird. Mal wieder hatte ich ein kreatives Tief. Und so langsam bin ich wirklich angenervt von den vielen Tiefs in Sachen Kreativität und Schreiben bzw. Bloggen. Denn mittlerweile frage ich mich, ob das normal ist. Ich befürchte, eher nicht. Jedenfalls, war ich mal wieder in einem kreativen Loch und hatte keine Ahnung, was ich als nächstes auf meinem Lifestyle Blog bringen soll. Ja, das neue Blogger-Jahr 2018 hat bei mir leider so angefangen. In meiner Verzweiflung habe ich dann auf Facebook einfach mal in verschiedene Gruppen gefragt, was die Leute da draußen gerne auf meinem Lifestyle Blog...
#Hashimoto: Die ideale Hashimoto Ernährung
hashimoto ernährung
Lifestyle
Hashimoto – eine viel diskutierte und oft thematisierte Erkrankung. Viele – und auch mich – betrifft diese Krankheit und deshalb möchte ich mich ihr auch in diesem Beitrag widmen. Genauer gesagt möchte ich dieses Mal auf den Aspekt „Ernährung“ eingehen, welcher ungemein wichtig ist. Ich erzähle euch im Beitrag, wie die ideale Hashimoto Ernährung aussieht und zeige euch in einer Lebensmitteltabelle ganz genau, was ihr als Hashimoto-Erkrankte unbeschwert essen könnt und auf was ihr lieber verzichten solltet. Ich habe gemerkt, dass sich viele – vor allem viele von euch – für Themen zur Autoimmunerkrankung Hashimoto Thyreoiditis interessieren. Wahrscheinlich sind viele von euch selbst davon betroffen und haben deshalb immer wieder aufkommende Fragen...
Über mich
Maikikii
Was ist
Maikikii ?

Maikikii ist der Name meines Blogs und bezeichnet gleichzeitig auch meine kleine Insel, auf der mein Blog zuhause ist. Es ist auch mein Spitzname und so schreibe ich hier als Maikikii über diverse Lifestyle-Themen. Bei mir erfahrt ihr Wissenswertes in Sachen Gesundheit, Beauty, Fitness & Fashion. Außerdem habe ich für euch ganz spezielle Reisberichte und Musikbeiträge von mir. Ab und zu lasse ich auch mal meinen Gedanken zu dem ein oder anderen Thema freien Lauf.
Macht euch auf nach Maikikii und seht die Welt aus meiner Sicht!

Maikikii sign
Instagram
Facebook
Follow me on
Follow LionsHome


Paperblog TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste


Blog abonnieren